20 Jahre Waldviertel Tourismus

Rund 300 Gäste feierten das 20-jährige Jubiläum von Waldviertel Tourismus

Waldviertel Tourismus beging, gemeinsam mit rund 300 Gästen in der imposanten Bibliothek des Stifts Altenburg, ein nicht weniger imposantes Fest.

Als man 1999 den Gesellschaftsvertrag unterschrieb, hatte man eine klare Vision: das Waldviertel zu einer einzigartigen und vor allem beliebten Urlaubsregion machen. 20 Jahre später sind es ebendiese Schlagworte, die einem sofort in den Sinn kommen, wenn das Waldviertel zum Thema wird: Echtheit, Ursprünglichkeit, Gesundheit, Natur, Kultur, Kulinarik und Handwerk. Ein Verdienst, auf den der Jubilar – Waldviertel Tourismus – getrost stolz sein kann, kommen denn Jahr für Jahr mehr Erholungshungrige und Ruhesuchende in die nördlichste Region Österreichs um hier all das zu finden, was man anderswo schon längst vergebens sucht.

So konnte das Waldviertel in den vergangenen 20 Jahren die Nächtigungszahlen um 35% steigern und insgesamt schon 21,8 Mio. Gäste willkommen heißen. 2018 feierte man mit 1.278.747 Nächtigungen sogar einen neuen Nächtigungs-Rekord. Diesen und noch viele weitere kleinere und größere Erfolge galt es Donnerstagvormittag mit einem informativen wie unterhaltsamen Festakt und rauschenden Feierlichkeiten im Anschluss gebührend zu feiern.

Politische Vertreter, Gremienmitglieder, touristische Partner, Tourismusverbandsgemeinden, und Wegbegleiter von Waldviertel Tourismus fanden sich im Stift Altenburg ein, um Vergangenes Revue passieren zu lassen, einen Blick in die Zukunft zu werfen und gemeinsam auf die Erfolge der letzten 20 Jahre anzustoßen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren ...