Cyklistika

Rundtour 02 - Yspertal-Weitental

Celá obrazovka

Výškový profil

61,65 km Délka

Údaje o trase

  • Obtížnost: lehká
  • Trasa: 61,65 km
  • Výstup: 565 Hm
  • Sestup: 577 Hm
  • Délka: 18:15 h
  • Nejnižší bod: 211 m
  • Nejvyšší bod: 571 m

Detaily pro: Rundtour 02 - Yspertal-Weitental

Krátký popis

Rundtour in das ländlich-idyllische Hinterland – Yspertal und Weitental Vielen nahezu unbekannt verbergen sich auf der nördlichen Seite der Donau zwischen oberösterreichischer Landesgrenze und Emmersdorf/Melk zwei idyllische Täler, die sich hervorragend für eine Rundtour eignen. Das Dahinrollen auf den sachten Steigungen wird durch erquickendes Murmeln der Ysper und des Weitenbaches begleitet, bergab gelegentlich nur vom Sirren der Gangschaltung überlagert. Fast Idylle pur!

Popis

Streckeninformationen

Streckenlänge : 64,0 km · Höhenunterschied : 308 m, Weitenegg (218 m) > Laimbach am Ostrong (526 m); · Routenqualität : durchwegs asphaltierte Haupt- und Nebenstraßen · Charakteristik : leichter Anstieg mit vielen Windungen bis in die Herkunftsregion von Ysper und Pöggstall zwischen Yspertal und Pöggstall;
Verlauf : Persenbeug (km 0,0) – auf dem Donau-Radweg am Kraftwerk vorbei – nach der Ortschaft Weins Abzweigung bei Ysperdorf (km 6,5) – nun auf dem beschilderten Yspertalweg leicht steigend und kurvig durch das idyllische Tal – Gasthof (km 13,5) – nach etwas stärkerem Anstieg Einfahrt in Altenmarkt (km 20,5, Gastronomie) – weiter vorerst leicht, dann stärker steigend   nach Laimbach * (km 28,5, 526 m; Routen-Variante A über Münichreith nach Marbach ... siehe nachfolgend) – nun wieder fallend entlang des Weitenbaches nach Pöggstall * (km 35,0, 462 m) – weiter talwärts entlang des Weitenbaches (Burgruine Streitwiesen *) bis zur Kreuzung „Am Schuß“ (km 39,5, 356 m) – nun fast spiegelbildlich zum Yspertal beschwingt entlang des Weitenbaches bzw. durch das „Tal der Sonnenuhren“ wieder Richtung Donau (S chloss Leiben *) – Weitenegg (km 52,0) – nun auf dem Donau-Radweg zurück nach Marbach (km 64);

Výchozí bod trasy

Persenbeug

Cílový bod trasy

Marbach

Další informace/odkazy

Essen & Trinken:

Radfreundliche Betriebe : Landgasthof „Zur Schönen Wienerin“, Terrasse mit Donaublick. 3761 Marbach, Marktstraße 1, Tel. +43(0)7413/7077, gasthof@wienerin.co.at, www.wienerin.co.at;
Donau-Rad-Hotel-Gasthof Böhm, Hauptstraße 16, 3680 Persenbeug - Gottsdorf, Tel.: +43(7412)58930, info@gasthof-boehm.at ; www.gasthof-boehm.at;

 

Sehenswertes:

Marbach

Geschichte : Die „böhmische Strass“, „Böhmsteig“ oder Donauweg genannt, nahm einst als einer der die Donau querenden Nord-Süd-Verbindungen in Marbach seinen Anfang.

Herrenhaus : Auf der Hausmauer befinden sich die Herrschaftswappen der Familien Starhemberg-Schaumburg und Löwenstein-Wertheim; 1816 kaufte Kaiser Franz I das Herrenhaus.
Architektur : 1914 errichtete der später berühmt gewordene Prof. Dr. Clemens Holzmeister an der Stelle des einstigen Schüttkastens ein neues Schulgebäude, es war sein Erstlingswerk.

 

Persenbeug

Heimatmuseum : Geschichte des Hauses Habsburg-Lothringen (Schloß Persenbeug - Geburtsstätte des letzten österreichischen Kaisers - Karl I.)und Donauschiffahrt (Schiffsmeister Matthias Feldmüller - "Admiral der Donau"); www.persenbeug-gottsdorf.at 

 

Altenmarkt

Pfarrer Hans Wick Heimatmuseum : Exponate über das handwerklich-bäuerliche und sakrale Leben des Yspertals; weiter Dokumentationen über die heidnischen Kultstätten; Information: Marktgemeinde Yspertal, (07415) 6767; vom 15. Mai bis 15. Oktober Führungen Mi 19.00 h;
Ysperklamm : In einem hochromantischen Engtal fällt die Ysper vom „Öden Teich" auf 1,5 Kilometern fast 300 Meter über Felsen und Kaskaden zu Tal; besonders beeindruckend im Frühjahr;

 

Pöggstall

Schloss Pöggstall : das Rondell wurde im 13. Jahrhundert als Wasserburg angelegt; heute stellt es ein „Museumsschloss“ dar:   Heimatmuseum (mit Folterkammer, die einzige, im Original erhaltene im süddeutschen Sprachraum); weiter: Mittelalterliches Rechtskundemuseum, Imkermuseum, Dokumentation zu Ehren des Pöggstaller Maler und Grafikers Prof. Franz Traunfellner (Holzschnitte), Spielzeugmuseum. www.poeggstall.gv.at 

 

Weiten

Gotische Pfarrkirche : im gotischen Stil errichtet, Glasmalereien aus dem 14. und 15. Jahrhundert; Prangerplatz : mit Rolandsäule, einst Ort der Gerichtsbarkeit, ist nun ein idealer Platz, um die Seele baumeln zu lassen; Burgruine Streitwiesen : Jugendburg, Kultur-Veranstaltungen im stimmungsvollen Burghof; Sonnenuhren-Ausstellung : ganzjährig geöffnet – Sonnenuhrengarten, Fa. Jindra; www.sonnenuhren.com;

 

Schloss Leiben

Renaissancebau am Übergang von den herben Reizen des Waldviertels in die Milde der angrenzenden Wachau und des Donautals; das um 1113 von den Rittern von Leyben erbaute Schloss erlebte eine wechselhafte Geschichte; 1989 wurde es renoviert; beeindruckende Holz-Kassettendecken im Bet- und Rittersaal, die mythologische und allegorische Bilder zeigen, reichend von Ovids Metamorphosen bis zu Szenen mit Flora, Bacchus, Neptun und Ceres; www.schloss-leiben.at 

Weiters beherbergt es ein Landtechnikmuseum:

Das Museum zeigt Landwirtschaftliche Zugmaschinen von 1910 bis 1941 samt Zubehör und Fahrzeugteilen und eine Dokumentation über die Entwicklung der Zugmaschinen (von Holzgastraktoren über Dampfmaschinen bis zu den Verbrennungsmotoren). Traktoren-Schau der Firma Steyr, Modelle und Originale von Pflügen (Holzpflüge, Dampfpflüge, Motorpflüge, Anbaupflüge für Traktoren), Feldarbeitsgeräte (Eggen, Walzen, Ackerschleifen, Kultivatoren). 

Gästeinformation:
Nibelungengau Info Center Ybbs: Stauwerkstr. 86, 3370 Ybbs, Tel: +43(0)7412/55233, ybbs@donau.com 
Öffnungszeiten: Mai - September: Mo-Sa 10 - 17 Uhr, Sonntag geschlossen.

Zur einfachen und bequemen Planung der Touren empfiehlt sich die Wachau-Nibelungengau-Kremstal App. Einfach für Android oder iPhone herunterladen.

Tip autora

Kühles Nass : Freibäder in Marbach („Nibeldungenbad“), Badeteich Persenbeug-Gottsdorf, Yspertal - Freibad "Mandlgupf", Pöggstall; Taxi-Dienste : für ermüdete Waden oder nichtradelnde Begleiter, Taxi-Sitz, 0676/5256340; Transport für Kleingruppen bis 8 Personen mit Fahrräder und Gepäck, auch Heimbringdienst; Radanhänger.