Waldviertler Kriecherl

Gewinnen Sie einen Korb voller Köstlichkeiten von der urtypischen Waldviertler Frucht!

So viel kulinarische Menschheitsgeschichte steckt selten in einem Marmeladenglas, Sirup oder Edelbrand: Seit 6.000 Jahren lassen sich die Menschen schon das Kriecherl schmecken. Tief und weit reichen die historischen und geografischen Wurzeln dieser alten Kulturpflanze mit ihrem Steinobst – doch erst im Waldviertel ist das Kriecherl zu einer weltweit einzigartigen Spezialität herangereift.

Gelbe Perle des Waldviertels 

„Als der Waldviertler kam, hatte er das Kriecherl im Gepäck“, lautet ein altes Sprichwort in der Region. Und diesen köstlichen Reiseproviant dürfte der Waldviertler einst aus dem südmährischen-weinviertlerischen Raum mitgebracht haben, wo das Kriecherl vermutlich seine geografischen Wurzeln hat. Im Waldviertel wurde schließlich aus der ursprünglich blauen Frucht jene gelbe Perle, die heute der traditionellen und modernen Kulinarik in der Region ihre aromatische Note verleiht. Dank des Fehlens eines Gens und damit des blauen Farbstoffes passte sich das gelbe Waldviertler Kriecherl bestens der Höhenlage und kürzeren Vegetationszeit an. Hier entfaltete es seinen typisch süßen, bekömmlich säuerlichen Geschmack und wurde im Laufe der Zeit zu einer waschechten Waldviertler Spezialität.

Genuss Region Waldviertler Kriecherl

Ein ausgezeichnetes Obst wie das „Waldviertler Kriecherl“ verdient natürlich eine hochoffizielle Auszeichnung: Das ist dank der Gründung des Vereins „GenussRegion Waldviertler Kriecherl“ im Jänner 2014 geschehen. Mit einer Fläche von 19.989 km² wurde dem Waldviertler Kriecherl eine der größten Genuss Regionen Österreichs gewidmet. Großes hat auch Obmann Christian Bisich mit dem „Waldviertler Kriecherl“ vor: Zu den aktuellen Kulturbeständen sollen sich viele neue hinzugesellen, die Saatgutgewinnung gilt es zu sichern – und auch wissenschaftlich möchte man der Historie und botanischen Herkunft des Kriecherls näher auf den Grund gehen.

Köstlichkeiten vom Waldviertler Kriecherl

Bei den Waldviertler Bauern sowie Gastronomen und Produzenten ist das Kriecherl in besten Händen: Davon zeugen Kriecherlklassiker wie Marmeladen, Säfte, Edelbrände und Liköre bis hin zu modernen Geschmacksinterpretationen á la Schokoladen, Ölen, Essigen und Senfen. In Suppen und Mehlspeisen oder als Beilage spielt das Kriecherl auch auf der Speisekarte der Waldviertler Gastronomie eine Paraderolle.

Alle Hier Infos zu den Kriecherl-Produzenten finden Sie unter: www.waldviertel.at/kulinarik-kriecherl

Mitspielen & Gewinnen

Wir verlosen 2 Pakete mit verschiedensten Produkten rund um’s Waldviertler Kriecherl.

Welche Farbe hat das Kriecherl?