Sensen dengeln

zum Reiseplaner hinzufügen

In Schönbach das handwerkliche Können schärfen.

In den Kloster-Schul-Werkstätten in Schönbach lassen die Teilnehmer der Waldviertler Handwerkswochen eine lange Handwerkstradition hochleben. Herr Holzmann kennt sich mit dem Sensen dengeln aus – und gibt sein Wissen gerne an alle Interessierten weiter. Fest steht: Mit seinen Tipps und Tricks werden stumpfe Schneiden wieder scharf.

Wissen Sie, was Sensen dengeln ist? Wenn nicht, dann geht es Ihnen wie allen, die sich bisher noch nicht mit diesem Waldviertler Handwerk befasst haben. Wie dengelt man eine Sense? Wer kann Sensen dengeln und wie stellt man eine Sense richtig ein? Fragen, die im Handwerkskurs „Sensen dengeln“ mit Freude und Begeisterung beantwortet werden. Selbstverständlich wird jeder Teilnehmer auch selbst aktiv – und sammelt erste Erfahrungen im Schärfen einer Sensenschneide.

So werden Sensen rasiermesserscharf

Durch regelmäßige Beanspruchung wird die Schneide einer Sense stumpf. Eine traditionelle Lösung, um die Sense für das nächste Mähen wieder scharf zu machen, ist das Dengeln. Dafür braucht es spezielles Handwerkszeug, das allen Wissbegierigen im Rahmen des Kurses erklärt wird. Auf die theoretische Einführung folgt sogleich die Praxis. Denn so viel sei bereits verraten: Das Sensen dengeln ist gar nicht so einfach, wie es vielleicht klingt.

Wie funktioniert nun das „kalte Schmieden“? Die Schneide wird auf einem speziellen Amboss platziert. Gezielt nebeneinander gesetzte Schläge mit einem speziellen Hammer klopfen den Stahl wieder dünn. Dadurch wird die Schneide gleichzeitig gehärtet, ohne an Substanz zu verlieren. Das Knifflige: die Hammerschläge an der richtigen Stelle und in passender Intensität zu setzen. Um dabei Erfolg zu garantieren, steht Herr Holzmann den handwerksinteressierten Schützlingen zur Seite. Zudem zeigt er, wie die Sense auf die individuelle Körpergröße und Haltung eingestellt wird.

Handwerkskursprogramm „Sensen dengeln“

Die Kloster-Schul-Werkstätten tragen zwei wichtige Begriffe bereits im Namen: Schule(n) und Werkstatt. Genau das ist es, was Sie bei diesem Handwerkskurs in Schönbach erwartet. Sie werden in einer traditionellen Handwerkskunst geschult und machen sich ans Werk, das gerade erlernte Wissen übers Sensen dengeln praktisch umzusetzen. 

  • Dauer: 2 ½ Stunden
  • Materialkosten: keine; bitte Sense mitnehmen
  • Arbeitskleidung: nicht erforderlich
  • Termin: 22.02. (9.30 Uhr und 14 Uhr)
  • Kurspreis ohne Nächtigungspackage: € 42,- pro Person (exkl. Waldviertel-Schürze um € 14,-)

In den Kloster-Schul-Werkstätten findet neben der Einführung in das Sensen dengeln auch der Kurs „Flechten mit Weide“ statt. Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Kurse im Rahmen der Waldviertler Handwerkswochen!

Buchung & Beratung

Sich unkompliziert informieren und einfach buchen – unsere Buchungsstelle Waldviertel Incoming unterstützt Sie gerne. Beratung, Unterkunftsbuchung, komplette Abwicklung unter (T) +43 2822 54109-90 oder (E) info@waldviertel.incoming.at! Gemeinsam lassen wir Ihren Kurswunsch wahr werden.

Tipp: Verbinden Sie dieses Handwerkserlebnis mit einem Kurzaufenthalt im Waldviertel!
Hier unser Angebot für Sie:

„Waldviertler Handwerkswochen“

Das könnte Sie auch interessieren...

  • Handwerkskarte, © Handwerkskarte

    Handwerkskarte

    Verschaffen Sie sich einen Überblick der Handwerks- und Manufakturbetriebe im Waldviertel.

    Handwerk & Manufaktur im Waldviertel, © Waldviertel Tourismus, Robert Herbst

    Handwerk & Manufaktur

    Erleben Sie traditionelle Handwerkskunst, regionale Produkte und exzellente Qualität im Waldviertel.