Konditorei-Lebzelterei Schmid

Feinster Lebkuchen, ein Mehlspeisen-Paradies und ein Eissalon – bei der Familie Schmid ist das „La Dolce Vita“ zu Hause!

In Maissau schlägt ein Herz für Lebkuchen. Dafür sorgt seit 1913 die Familie Schmid mit ihrer Lebzelterei. Wie damals ruht auch heute noch der Grundteig für die exquisiten Lebkuchenspezialitäten bis zu zwei Jahre. Denn „je länger, desto feiner“ heißt es beim Lebkuchen. Und je länger man in der Konditorei-Lebzelterei Schmid Platz nimmt, desto „feiner“ fühlt man sich!

Lebkuchen in allen erdenklichen Formen, Zuckerfiguren zum Reinbeißen, Hochzeitstorten zum Verlieben, Eis bei dem man hinschmilzt und Datteln und Haselnüsse umhüllt mit dunkler oder heller Schokolade – ja, das Schlaraffenland liegt im Waldviertel und zeigt sich in Maissau, in der Konditorei-Lebzelterei Schmid von seiner süßesten Seite. Honig und Roggenmehl verbinden sich hier zum Grundteig für die weithin bekannte und geschätzte Spezialität des Hauses: Dem Lebkuchen der Familie Schmid. Bis hin nach Deutschland und Frankreich verströmt er sein besonderes Aroma und über 200 Formen nimmt er bei den kreativen Maissauer Lebzeltern an: Herzen, Katzen, Hunde, Pferde, Krampusse und festliche Behänge für den Weihnachtsbaum – ja, sogar Bilder des renommierten niederösterreichischen Malers Karl Korab spiegelt der Lebkuchen wider und lässt sich selbst als „süßes Puzzle“ genießen.

Die Geschichte der Lebzelterei erfahren

So vielfältig und geschmackvoll sich die Konditorei-Lebzelterei Schmid ihren Gästen präsentiert, so spannend und informativ gestaltet sich eine Führung durch dieses Schlaraffenland des Waldviertels. Es ist eine Reise in die Geschichte der Lebzelterei auf die Konditormeister Martin Schmid seine Besucher mitnimmt. Eine Reise zu den Wurzeln der regionalen Backkultur – die sogar in ein Kerzenatelier führt. Denn bis zum Jahr 1972 wurden in diesem Familiebetrieb auch tausende Kerzen gezogen, wie dies schon die Vorfahren seit dem 17. Jahrhundert taten. Dreht sich doch beim Lebzelter mit dem Honig und beim Kerzenzieher mit dem Wachs der Waben alles um die Bienen. Und so eine „fleißige Biene“ sollte man unbedingt beim Genießen der vielen Spezialitäten aus dem Hause Schmid sein!

Das könnte Sie auch interessieren...