Erzherzog Franz Ferdinand Museum

Erleben Sie die Familiengeschichte von Franz Ferdinand an seinem damaligen Wohnort, dem Schloss Artstetten!

Schloss Artstetten ist dank seiner Besitzer ein Ort, an dem Geschichte lebendig bleibt. Eine märchenhafte Kulisse für die Erlebbarkeit schicksalhafter Jahre der österreichisch-ungarischen Monarchie. Im Museum wird das Andenken an Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand gewahrt.

Seit 1982 befindet sich im Schloss Artstetten das Erzherzog-Franz-Ferdinand-Museum. Seither ist das Museum ein kulturhistorischer Anziehungspunkt für Besucher, die mehr über das Leben und die Persönlichkeit des Thronfolgers erfahren wollen.

Geschichte im Museum

Der Familienmensch Erzherzog Franz Ferdinand fiel 1914 in Sarajevo einem Mordanschlag zum Opfer. Besucher erfahren im Museum den schmalen Grat zwischen Glück und Leid, Leben und Tod und treten ein in die facettenreiche Welt des politischen Denkers, Reformers und  Sammlers.

Ein abschließender Besuch der Familiengruft, wo Erzherzog Franz Ferdinand und seine Frau Herzogin Sophie von Hohenberg sowie deren Nachfahren beigesetzt sind, vertieft die gewonnenen Eindrücke.

Kinderprogramm

Kleine Besucher lädt Fürst Teddy, das Maskottchen des Museums, zur „Großen Bären-Jagd“ ein, einer spannenden Rätselrallye, bei der die Geschichte des Hauses und seiner Bewohner auf unterhaltsame Weise erzählt wird!


Verfolgen Sie eine berührende Familiengeschichte, die dank der hier noch immer lebenden Familie Hohenberg bis ins heute reicht!