3-Gänge-Sommermenü

Rezepttipp vom WIRTSHaus Hirsch delikatESSEN

Renate Stadlhofer und Rudi Hirsch betreiben seit 2016 das WIRTSHaus Hirsch delikatESSEN in Groß Gerungs. Nicht nur das Wirtshaus, in dem ganz ohne Geschmacksverstärker und Fertigsaucen gekocht wird, sondern auch die Delikatessenmanufaktur, in der wie „früher“ eingekocht wird, ist bei Gästen und Gourmets sehr beliebt.

In diesem Rezepttipp präsentieren wir Ihnen ein 3-Gänge-Menü vom WIRTSHaus Hirsch delikatESSEN. Viel Freude beim Nachkochen!

Mozzarellaterrine mit Paradeisermarmelade und Bärlauchpesto

Zutaten:

Terrine
250 g Sauerrahm Salz, weißer Pfeffer
250 g Mozzarella 4 Blatt Gelatine
   
Paradeisermarmelade
1 kg vollreife Paradeiser  Gelierzucker (je nachdem wie süß man es gerne hätte)
1 Zwiebel Salz, weißer Pfeffer
   
Bärlauchpesto
300 g Bärlauch oder Basilikum 500 ml Olivenöl
100 g Pinienkerne geröstet und gerieben Salz, Pfeffer
100 g Parmesan gerieben  

Zubereitung Terrine:
Sauerrahm mit Salz und Pfeffer verrühren, Mozzarella in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, zum Sauerrahm und Mozzarella hinzufügen und gut verrühren. Anschließend die Masse in eine Form gießen und für mehrere Stunden kaltstellen.

Zubereitung Paradeisermarmelade:
Vollreife Paradeiser schälen und den Zwiebel würfelig schneiden. Danach den Zwiebel anrösten, Paradeiser dazugeben und köcheln lassen. Gelierzucker hinzufügen und noch ca. 10 Min. kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, pürieren, in Gläser abfüllen und für 30 Min. im Rohr dämpfen. (Wenn man keinen Dämpfer hat, kann man auch etwas Wasser auf ein Blech geben, die Gläser daraufstellen und im Backrohr dämpfen.)

Zubereitung Bärlauchpesto:
Bärlauch oder Basilikum mit Olivenöl im Cutter zu einer glatten Masse mixen. Parmesan und Pinienkerne kurz einmixen, würzen und abschmecken. In Gläser füllen und ebenfalls im Rohr für 30 Min. dämpfen.

Tipp: Als Beilage passt perfekt hausgebackenes Brot!

Blunz´n Schnitzel mit Erdäpfelsalat und Kürbis Chutney

Zutaten Blunz´n Schnitzel:

2 Scheiben Schweinskarree Mehl griffig
2 Scheiben Blutwurst Ei
Salz Brösel, Kürbiskerne gehackt
Öl und Butterschmalz zum Backen  

Zubereitung:
Karree schneiden, klopfen und salzen. Danach Blunz´n darauflegen, einschlagen und in Mehl, Ei und Kürbiskernbrösel panieren. Öl und Butterschmalz erhitzen, Schnitzel einlegen und langsam goldgelb backen. Zum Anrichten einmal schräg durchschneiden.

Zu den Blunz´n Schnitzel Erdäpfelsalat mit Kernöl sowie das Kürbischutney vom WIRTShaus HIRSCH delikatESSEN servieren. Im Waldviertel Online Shop können Sie das Chutney gleich bestellen!

Erdbeer-Tiramisu im Glas

Zutaten für ca. 5 Stk.:

Creme 1
250 g Mascarpone 2 Dotter
30 g Staubzucker 1 Eiklar
20 g Kristallzucker 2 cl Rum
   
Creme 2
300 ml Naturjoghurt ca. 100 g Staubzucker
Saft von 2 Zitronen eine Prise Vanillezucker
2 Blatt Gelatine 200 ml Schlagobers
   
ca. 250 g frische Erdbeeren  

Zubereitung Creme 1:
Dotter mit Staubzucker schaumig rühren, Eiklar mit Kristallzucker aufschlagen, Mascarpone und Rum unter die Dottermasse rühren und anschließend den Eischnee unterheben. (Wer nicht mit rohen Eiern kochen möchte, kann statt der Eier auch 200 ml Qimiq mit etwas Schlagobers verwenden.)

Zubereitung Creme 2:
Schlagobers aufschlagen, Joghurt mit Zitronensaft und Zucker verrühren und abschmecken. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, unter erwärmen auflösen und danach in die Joghurtmasse einrühren. Zum Schluss das Schlagobers unterheben.

Zubereitung Erdbeer-Tiramisu:
Ca. die Hälfte der Erdbeeren zerdrücken oder passieren, erwärmen und etwas Zucker nach Geschmack dazugeben. Die restlichen Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und inzwischen beiseitelegen. Die Gläser abwechselnd mit einer Lage Biskotten, einem Löffel von der Erdbeersauce, evtl. auch ein paar Erdbeerstücken sowie den zwei Cremen (abwechselnd mit einem Dressiersack darauf verteilen) füllen. Mit Creme abschließen und danach das Dessert für einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Beim Servieren kann man das Dessert mit den restlichen Erdbeerstücken und übrig gebliebener Sauce verzieren.

Guten Appetit!

Das könnte Sie auch interessieren...