Weitraer Bierkarpfen mit Pastinaken-Krengemüse

Rezepttipp vom Brauhotel Weitra

Unter dem Motto „InsBIERiert genießen“ werden die Gäste im Brauhotel Weitra mit kreativen kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt und dazu das hausgebraute Weitraer Brauhaus Bio-Bier, Weizenbier oder die saisonalen Bierspezialitäten serviert.

Direkt im Herzen der ältesten Braustadt Österreichs befindet sich das Brauhotel Weitra. Im ehemaligen Hofbräuhaus aus dem 16. Jahrhundert treffen exzellente Küche und gepflegte Bierkultur auf herzliche Gastlichkeit und gemütliche Zimmer in angenehmer Hotelatmosphäre.

Tipp: Eine (Film-)Führung durch die kleine Gasthausbrauerei ist der krönende Abschluss jedes Brauhotel Weitra-Besuchs!

Dass das hauseigene Bier auch gut in der Küche Verwendung finden kann, zeigt Ihnen das folgende köstliche Bier-Rezept aus dem Brauhotel Weitra:

Weitraer Bierkarpfen mit Pastinaken-Krengemüse

Zutaten für 4 Personen:

Bierkarpfen:

4 Stk. geschröpftes Karpfenfilet
á 12 dag
10 dag Rohschinken dünn aufgeschnitten
0,1 l Weitraer Brauhaus Bio-Bier
(oder alternativ ein anderes Bier)
0,1 l Fischfond
1 kleine Zwiebel
(fein geschnitten)
2 Knoblauchzehen
(fein geschnitten)
Salz, Pfeffer, Zucker
1 Rosmarinzweigerl

Pastinaken-Krengemüse:

1 EL Sonnenblumenöl
8 dag rote Zwiebel
(in Streifen geschnitten)
8 dag Lauch
(in Scheiben geschnitten)
40 dag Pastinaken
(dünnblättrig geschnitten)
0,25 l Gemüsefond
1 TL Maizena
2 EL Sauerrahm
1 EL Kren (gerissen)
Salz, Pfeffer, Saft einer 1/2 Zitrone

Zubereitung:

Karpfen leicht mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Rohschinken umwickeln und in einer Pfanne beidseitig langsam braten. Karpfen aus der Pfanne nehmen. Zwiebel und Knoblauch mit einer Prise Zucker im Bratenrückstand hellbraun rösten, mit Bier ablöschen, mit Fischfond aufgießen und mit dem Rosmarinzweig aufkochen lassen. Die Karpfenstücke in die Soße einlegen und ca. 3 Minuten zugedeckt in dieser ziehen lassen.

Für das Pastinaken-Krengemüse Zwiebel und Pastinaken im Sonnenblumenöl anschwitzen, mit Gemüsefond aufgießen, mit Maizena binden und aufkochen lassen. Sauerrahm glatt rühren und in die nicht mehr kochende Soße einrühren. Lauch und Kren dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.  

Pastinaken-Krengemüse auf Tellern anrichten, die Karpfenstücke darauf legen und mit der Biersoße beträufeln.

Das könnte Sie auch interessieren...