Weihnachtszeit ist Festbock-Zeit!

zum Reiseplaner hinzufügen

Vorhang auf! Für das Traditionsbier von Zwettler.

Als Bockbiere werden klassische Starkbiere bezeichnet. Diese Biere eignen sich aufgrund des kräftigen malzaromatischen Körpers besonders für festliche Anlässe.

Ursprünglich wurde Bockbier für die Fastenzeit vor Ostern und für die Advent- sowie Weihnachtszeit eingebraut, da es als besonders gehaltvolles Bier gilt. Als Maibock werden Bockbiere bezeichnet, die zumeist von April bis Juni angeboten werden. Der Zwettler Kuenringer Festbock ist das ganze Jahr über erhältlich. Kräftig, würzig, fruchtig in den Hopfennoten und herb im Abgang besticht er mit tiefgoldener Farbe. Speziell in der Weihnachtszeit wird im Zwettler Biershop zusätzlich die 2 Liter Siphonflasche mit Bockbierfüllung (unfiltrierter Zwicklbock) angeboten.

Kräftige Malzaromen, unterlegt mit fruchtigen Noten, die von reifer Zwetschke und Trockenbeeren dominiert werden. Zu Beginn mild perlend auf der Zunge, auf einem satten, weichen Körper. Im Antrunk zeigt sich eine angenehme Süße auf der Zunge, die von einer feinen Bittere langsam übertönt wird. Im Abgang ein langanhaltendes Finale, in dem sich nochmals die Malzaromen bestens zur Entfaltung bringen.

Zwettler Kuenringer Festbock
Bierstil Heller Bock
Bierkategorie Starkbier
Bierart untergärig
Optik glänzend tiefgold schimmernd mit sahniger Schaumkrone
Stammwürze 16,2°
Alkoholgehalt 6,8% vol.

Privatbrauerei Zwettl

Die Geschichte der Privatbrauerei Zwettl reicht bis ins Jahr 1708 zurück. Seit 1890 steht das Unternehmen im Besitz der Familie Karl Schwarz, die sich nun schon über 5 Generationen sehr erfolgreich um die Qualität des Zwettler Bieres bemüht. Das starke Bekenntnis zum Waldviertel und zu den Zutaten aus diesem für den Anbau landwirtschaftlicher Spezialitäten so bevorzugten Land sind wichtige Gründe dafür, dass Zwettler heute im Osten Österreichs als ein individuell gebrautes, charaktervolles Bier anerkannt ist.