Raxendorf

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Raxendorf

zum Reiseplaner hinzufügen

Raxendorf im Bezirk Melk liegt eingebettet in einer wunderschönen Hügellandschaft – zwischen dem Westhang des Jauerlings und dem Waldviertler Hochplateau. Über 30 Ortschaften und Einzelhof-Ansiedlungen sind über das gesamte Gemeindegebiet verstreut – in einer Seehöe von 450 bis 850 Metern. Erkunden lässt sich die naturverbundene Marktgemeinde am besten auf leichten Wanderungen oder via Fahrrad oder Mountainbike.

Raxendorf: Ausflugstipps & Sehenswürdigkeiten

Gern frequentiert wird die Wallfahrtskirche Heiligenblut: Die spätgotische Pfarrkirche beeindruckt mit hohem Sakramentshäuschen aus dem 15. Jahrhundert und schönen Glasfenstern. Angeblich steht sie am Ort eines früheren Hostienwunders. Ebenfalls sehr sehenswert ist das sogenannte Sassingschlösserl: eine Burgruine aus gemeißelten Steinen.

Ganz viel zu sehen gibt es am höchsten Punkt von Pöggstall: Auf einer Seehöhe von 911 Metern wartet auf der barrierefreien Aussichtsplattform in Braunegg eine herrliche Panorama-Aussicht. Schautafeln, Holz-Brunnen, Tier-Figuren und eine Überdachung mit Fernrohr machen den liebevoll gestalteten Aussichtspunkt zum idealen Rastplatz.

Raxendorf erwandern – und erfahren

Zahlreiche gemäßigte und gut markierte Wanderrouten führen durch das Gebiet von Raxendorf – über sanft hügelige Wiesen und durch schattige Wälder. Beliebte Strecken sind die dreistündige Jauerling-Runde 05 von Weiten bis Raxendorf, der romantische Kaiserhöhlenweg – als Rundtour mit Start- und Zielpunkt des Gemeindeamts Raxendorf – oder der leichte Kreuzriedel-Rundweg.

Ein toller Tipp für Mountainbiker ist die aussichtsreiche „Großer Berg“-Strecke: Sie führt als kurze Rundtour vom Gemeindeamt Raxendorf weg und wieder retour.

Basisdaten
  • Einwohnerzahl: 1132

Aktivitäten vor Ort