Aussichtspunkt Hubertuskapelle

Aussichtspunkt

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Kaum 200 m vom Eiskeller waldaufwärts befindet sich der "Aussichtspunkt Hubertuskapelle"- Die Kapelle wurde 1875 als Gruftkapelle der Barone von Ehrenfels (Schloss- und Herrschaftsbesitzer in Brunn am Wald) errichtet.

Hier wurden einige Jahrzehnte die Schlossinhaber bestattet. Während der russischen Besatzung nach dem 2. Weltkrieg wurde die Kapelle geplündert. Vor rund 25 Jahren erfolgte die Umwidmung in eine Hubertuskapelle durch die Jägerschaft der Umgebung. Die Gebeine wurden eingemauert und der Platz um die Kapelle ausgelichtet. Von dieser Anhöhe aus hat man einen herrlichen Blick auf die Landschaft und in die Ferne. Am Eiskeller und dem Aussichtpunkt führt auch ein Wanderwegenetz vorbei, das beim Parkplatz Gasthof Schindler ihren Ausgang hat.

Weitere Informationen im Gasthof Schindler, Brunn am Wald 30 oder dem Gemeindeamt Lichtenau.

Standort & Anreise