Opfersteinweg Groß Gerungs Nr. 33

Wandertour ausgehend von Hauptplatz Groß Gerungs

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

2,77 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 2,77 km
  • Aufstieg: 66 Hm
  • Abstieg: 66 Hm
  • Dauer: 0:45 h
  • Niedrigster Punkt: 657 m
  • Höchster Punkt: 712 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • familienfreundlich
  • geologische Highlights

Details für: Opfersteinweg Groß Gerungs Nr. 33

Kurzbeschreibung

Der Opferstein ist einer der Plätze der Kraftarena Groß Gerungs. Diese Plätze laden ein zum Innehalten und Verweilen, um die verschiedenen Raumqualitäten von belebend bis beruhigend zu erspüren.

Beschreibung

Die Wanderung führt zum 3 m hohen Opferstein, auf dem sich eine der größten Schalen des Waldviertels befindet. Unterhalb des Opfersteins befindet sich ein Holztelefon zur Schallübertragung und ein Summstein, in dem die eigenen Töne zu Körperschwingungen umgewandelt werden. Beide laden zum Ausprobieren und Erleben ein. Der Opfersteinweg bietet schöne Ausblicke auf Groß Gerungs und Thail. Dabei ist auch besonders der Ausblick auf die Landschaft mit den typischen Streifenfluren des Waldviertler Hochlands interessant. Auf dem Weg zum Opferstein regen mehrere Tafeln bzw. Landschaftsfenster an, die Landschaft bewusst zu erleben und begreifen.

Startpunkt der Tour

Hauptplatz Groß Gerungs

Zielpunkt der Tour

Hauptplatz Groß Gerungs

Wegbeschreibung für: Opfersteinweg Groß Gerungs Nr. 33

Der Weg führt am Kreisverkehr vorbei Richtung Thail bis zum Parkplatz Opferstein. Kurz danach biegst du nach rechts in einen Feldweg ein. Der Opferstein liegt in einer Baumgruppe links oberhalb des Wegs. Dieses Objekt der Kraftarena Groß Gerungs ist ein drei Meter hoher Stein mit einer der größten Schalen des Waldviertels. Du kannst hier auch das Holztelefon und den Summstein ausprobieren. Weiter geht es über den Feld- und Wiesenweg und am Dreifaltigkeitsmarterl vorbei zurück zum Hauptplatz.

Anfahrt

Von St. Pölten kommend über S33 nach Krems, weiter über B37 und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.

Von Wien kommend über A22 und S5 nach Krems, weiter über B37und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.

Von Westen kommend über A1 bis Linz, weiter auf A7 und S10 nach Freistadt, B38 bis Karlstift, B38 nach Groß Gerungs

Parken

Parkplätze in Groß Gerungs, Achtung auf Kurzparkzone am Hauptplatz Groß Gerungs

Öffentliche Verkehrsmittel
  • Busverbindungen von Krems über Zwettl, von Linz über Karlstift oder Arbesbach und von Gmünd nach Groß Gerungs
  • Waldviertelbahn von Gmünd nach Groß Gerungs in den Sommermonaten

Alle Informationen rund um sämtliche Bus- und Bahnlinien ins Waldviertel finden Sie auf www.vor.at oder unter www.oebb.at.

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Waldviertel Tourismus
Letzte Aktualisierung: 30.03.2022

Stadtgemeinde Groß Gerungs
3920 Groß Gerungs, Hauptplatz 18
(T) +43 2812 8611
(E) office@gerungs.at
(I) www.gerungs.at 

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 54109
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, funktionale Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, Kartenmaterial, ggf. Teleskopstöcke, Erste Hilfe Paket (Blasenpflaster), ausreichend Verpflegung (Jause, Müsliriegel, Obst, Wasser).

Sicherheitshinweise

Vergewissere dich bei Wahl deiner Route, ob sie deiner Kondition entspricht. Prüfe, ob die Gastronomiebetriebe, die du unterwegs besuchen willst, geöffnet haben. Packe dein aufgeladenes Mobiltelefon und Kartenmaterial in deinen Rucksack.

Tipp des Autors

Lerne auch auch die weiteren Plätze der Kraftarena Groß Gerungs kennen. (www.kraftarena.at).
Auch empfehlenswert: eine Fahrt mit der Waldviertelbahn.

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts