Lamawanderungen im Thayatal

Wandern mit tierischer Begleitung

Wandern und dabei die Anwesenheit der sanften und zutraulichen Lamas genießen – das können Sie im Thayatal in der Gegend um Raabs.

Der Lamaführer, auch Llamero genannt, begleitet die Tiere auf dem Weg durch die beeindruckende Landschaft an der Thaya. Je nach Tour wird entweder in Raabs oder direkt beim Lamastadl-Hof bei Karlstein gestartet. Es stehen mehrere Streckenvarianten zur Verfügung, diese werden auf die jeweilige Gruppe angepasst. Die ganz- oder halbtägige Wanderung führt Sie beispielsweise zur Ruine Kollmitz oder dem Klingermausoleum, wo sich Ihnen eine wunderbare Aussicht bietet.

Nach einem kurzen Einblick in die Welt der Lamas und dem Kennenlernen der Tiere werden diese gemeinsam aufgezäumt und für die Wanderung vorbereitet. In wolliger Begleitung geht es dann ein paar Stunden gemeinsam des Weges. Die Tiere haben alle Zeit der Welt und stehen irgendwie über den Dingen, was auf die Wanderer entstressend und entspannend wirkt und Ihnen die Möglichkeit zum Atem holen und Kraft schöpfen gibt.

Derzeit leben sieben Lamas bei der Familie Kleindienst. Die Hengste Romeo, Nathan und Ikarus, und die vier Jungtiere Tassilo, Tango, Amor und White Spirit sind aber nicht nur Begleiter für die Wanderungen, sie finden auch Einsatz in der tiergestützten Pädagogik.