Wandertouren

Friesenhof-Wanderweg

Vollbild

Höhenprofil

10,07 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 10,07 km
  • Aufstieg: 236 Hm
  • Abstieg: 236 Hm
  • Dauer: 2:30 h
  • Niedrigster Punkt: 658 m
  • Höchster Punkt: 751 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch

Details für: Friesenhof-Wanderweg

Kurzbeschreibung

Der Friesenhof - Wanderweg Nr. 38 führt von Groß Gerungs durch die Orte Hypolz, Freitzenschlag, Friesenhof und über Hypolz wieder zurück nach Groß Gerungs.

Beschreibung

Der Weg bietet wunderschöne Aussichten auf Groß Gerungs und die Waldviertler Landschaft, ganz besonders  auf der Anhöhe von Friesenhof. Auf dem Rückweg kommt man zum romantischen Zwettlfluss, in dessen Tal  man bis zum Schafsteg entlangwandert.

Der Wanderweg führt in Hypolz auch an der zu einem Museum ausgebauten Hypolzmühle vorbei. In dieser Mühle wurde weit über 600 Jahre lang Korn zu Mehl vermahlen. Die Einrichtung der Mühle ist noch vollständig erhalten und entspricht dem Stand der Technik aus der ersten Hälfte es 20. Jhdt.

Startpunkt der Tour

Hauptplatz Groß Gerungs

Zielpunkt der Tour

Hauptplatz Groß Gerungs

Wegbeschreibung

Der Weg führt vom Hauptplatz aus über den sogenannten "Pulverturm" nach Hypolz und von hier aus über die Brücke des Zwettlflusses bis zur Abzweigung nach Freitzenschlag. In Freitzenschlag biegt der Weg nach rechts ab und verläuft nach dem Ortsende Richtung Groß Gundholz. Nach ca. 500 m verlässt der Wanderweg die Straße und verläuft an einem Waldrand entlang nach Friesenhof. Von hier verläuft der Weg entlang der Straße Richtung Groß Gerungs bis zur Abzweigung nach Frauendorf. Hier biegt er in einen Forstweg ein, der zum Schafsteg führt. Beim Schafsteg überquert man abermals den Zwettlbach und wandert über Hypolz wieder zurück nach Groß Gerungs.

Anfahrt

Von St. Pölten kommend über S33 nach Krems, weiter über B37 und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.
Von Wien kommend über A22 und S5 nach Krems, weiter über B37und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.
Von Westen kommend über A1 bis Linz, weiter auf A7 und S10 nach Freistadt, B38 bis Karlstift, B38 nach Groß Gerungs.

Parken

Parkplätze in Groß Gerungs, Achtung auf Kurzparkzone am Hauptplatz Groß Gerungs

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindungen von Krems über Zwettl, von Linz über Karlstift oder Arbesbach und von Gmünd nach Groß Gerungs
Waldviertelbahn von Gmünd nach Groß Gerungs in den Sommermonaten

Weitere Infos / Links

Stadtgemeinde Groß Gerungs
3920 Groß Gerungs, Hauptplatz 18
(T) +43 2812 8611
(E) office@gerungs.at
(I) www.gerungs.at

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 54109
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at 

Tipp des Autors

Groß Gerungs liegt im Bezirk Zwettl im Waldviertler Hochland und bietet neben der wunderschönen Landschaft mit typischen Waldviertler Vorzügen wie erholsamem Klima, Ruhe, Naturverbundenheit und vielen Wandermöglichkeiten auch etwas ganz besonderes: Nämlich die Kraftarena Groß Gerungs! An fünf Plätzen mit besonderen energetischen Raumqualitäten können Sie die Kraft der Erde auf sich wirken lassen. Nicht versäumen sollten Sie auch eine Fahrt mit der Waldviertelbahn über den "Waldviertler Semmering". Eine der letzten Schmalspurbahnen Österreichs, die an Sommer-Wochenenden auch noch mit Dampfloks mit Buffetwagen betrieben wird.Das Herz-Kreislauf-Zentrum und die "Kraftarena" haben Groß Gerungs zur ersten Adresse für körperliches und seelisches Wohlbefinden gemacht, und bieten daher die Voraussetzungen für einen unvergesslichen Urlaub.