Wandertouren

Hochbergweg

Vollbild

Höhenprofil

7,86 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 7,86 km
  • Aufstieg: 215 Hm
  • Abstieg: 215 Hm
  • Dauer: 2:00 h
  • Niedrigster Punkt: 657 m
  • Höchster Punkt: 836 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Rundtour
  • familienfreundlich

Details für: Hochbergweg

Kurzbeschreibung

Der Hochbergweg Nr. 33a bietet schöne Ausblicke auf Groß Gerungs, Thail und bei guter Sicht sogar bis zur Ruine Arbesbach.

Beschreibung

Besonders interessant ist der Ausblick auf die Landschaft mit den typischen Streifenfluren des Waldviertler Hochlands. Auf dem Rückweg kommt man beim Opferstein vorbei, einem der Plätze der Kraftarena Groß Gerungs. Dieser gewaltige 3 Meter hohe Schalenstein mit einer der größten Schalen des Waldviertels befindet sich inmitten einer Baumgruppe entlang des Weges. Ob die formschöne, drei Quadratmeter große Wanne aus Menschhand ober durch natürliche Verwitterung entstand, ist ebenso unklar wie deren Verwendung für Blutopfer. Eine Leiter führt zur Schale hinauf.  Unterhalb des Opfersteins befindet sich ein Holztelefon zur Schallübertragung und ein Summstein, in dem die eigenen Töne zu Körperschwingungen umgewandelt werden. Beide laden zum Ausprobieren und Erleben ein. Auf dem Weg zum Opferstein regen mehrere Tafeln bzw. Landschaftsfenster an, die Landschaft bewusst zu erleben und begreifen. Besonders interessant - ein Landschaftsfenster selbst aktiv verändern.

Startpunkt der Tour

Hauptplatz Groß Gerungs

Zielpunkt der Tour

Hauptplatz Groß Gerungs

Wegbeschreibung

Diese Wanderung führt vom Hauptplatz über den Durchgang des Rathauses zur Gröblingerstraße. Beim Kreisverkehr gehst du Richtung Thail bis zum Parkplatz Opferstein, wo sich eine Steinsäule und eine Bank befinden. Vor hier geht der Weg nach links den Hochberg hinauf. Auf dieser Strecke hast du einen guten Ausblick auf Groß Gerungs und Thail. Bevor der Weg wieder abwärts nach Kasbach führt, zweigt der Hochbergweg nach rechts ab. Kurz nach dieser Abzweigung hast du, wenn du zurücksiehst , bei guter Sicht einen schönen Ausblick auf die Ruine Arbesbach. Der Weg führt anschließend durch ein Waldstück um den Hochberg herum und durch die Ortschaft Thail, wo er sich wieder Richtung Groß Gerungs wendet. Kurz nach dem Ortsende von Thail zweigt der Weg nach links in einen Feldweg Richtung Opferstein ab. Beim Opferstein hast du  auch die Möglichkeit den Summstein und das Holztelefon auszuprobieren. Weiter geht es auf dem Feld- und Wiesenweg zum Dreifaltigkeitsmarterl und anschließend wieder zurück zum Hauptplatz.

Anfahrt

Von St. Pölten kommend über S33 nach Krems, weiter über B37 und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.

Von Wien kommend über A22 und S5 nach Krems, weiter über B37und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.

Von Westen kommend über A1 bis Linz, weiter auf A7 und S10 nach Freistadt, B38 bis Karlstift, B38 nach Groß Gerungs.

Parken

Parkplätze in Groß Gerungs, Achtung auf Kurzparkzone am Hauptplatz Groß Gerungs

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindungen von Krems über Zwettl, von Linz über Karlstift oder Arbesbach und von Gmünd nach Groß Gerungs

Waldviertelbahn von Gmünd nach Groß Gerungs in den Sommermonaten

Weitere Infos / Links

Stadtgemeinde Groß Gerungs
3920 Groß Gerungs, Hauptplatz 18
(T) +43 2812 8611
(E) office@gerungs.at
(I) www.gerungs.at 

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 54109
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at 

Tipp des Autors

Groß Gerungs liegt im Bezirk Zwettl im Waldviertler Hochland und bietet neben der wunderschönen Landschaft mit typischen Waldviertler Vorzügen wie erholsamem Klima,  Ruhe, Naturverbundenheit und  vielen Wandermöglichkeiten auch etwas ganz besonderes: Nämlich die Kraftarena Groß  Gerungs! An fünf Plätzen mit besonderen energetischen Raumqualitäten können Sie die Kraft der Erde auf sich wirken lassen. Nicht versäumen sollten Sie auch eine Fahrt mit der Waldviertelbahn über den "Waldviertler Semmering". Eine der letzten Schmalspurbahnen Österreichs, die an Sommer-Wochenenden auch noch mit Dampfloks mit Buffetwagen betrieben wird.

Das Herz-Kreislauf-Zentrum und die "Kraftarena" haben Groß Gerungs zur ersten Adresse für körperliches und seelisches Wohlbefinden gemacht, und bieten daher die Voraussetzungen für einen unvergesslichen Urlaub.