Landgasthof „Zum Topf“

zum Reiseplaner hinzufügen

Das Haubenrestaurant serviert eine feine Mischung aus heimischer Gourmetküche und französischen Spezialitäten

Wirt und Haubenkoch Oswald Topf bietet in seinem Landgasthof heimische Gourmetküche, die ein großes Stück französischen Flair in sich trägt. In dem mehrfach ausgezeichneten Lokal gelingt ein äußerst genussvoller, kulinarischer Spagat zwischen regionaler und internationaler Küche.

Ganz in der Nähe von Vitis – im nördlichen Waldviertel gelegen – wird man auf der Suche nach einem extravaganten Geschmackserlebnis fündig. Die Kreationen vom Spitzenkoch begeistern mit 
bodenständigen Waldviertler Wirtshausklassikern ebenso wie mit feinen französischen Gourmetgerichten.

Landgasthof mit kulinarischem Weitblick

Ein laufend wechselndes, an die Saison angepasstes, exquisites Speisenangebot erwartet die Gäste im Landgasthof Topf. Eine bunte Auswahl an regionalen österreichischen Gerichten und Kreationen mit französischen Einschlägen – immer frisch zubereitet mit Produkten aus der Region, bevorzugt aus biologischem Anbau. Bei den Eigenkreationen wie Entenconsommé mit Entenleberknödeln, gebackenen Krebstascherln und Saltimbocca vom Kaninchenrücken zeigt sich die Handschrift des erfahrenen Küchenchefs. Regionsbezogen, kraftvoll und intensiv präsentiert sich der Burgunder Rindsbraten mit Waldviertler Erdäpfelknödeln und Preiselbeerbirne. Auf der Weinkarte finden sich vielfältige österreichische Weine sowie einige internationale Spezialitäten.

Köstliche Menüauswahl in einzigartigem Ambiente

Auf eine kulinarische Reise entführt das Sechs-Gänge-Feinschmeckermenü. Beliebt sind auch die Wein-Degustationen und die viergängige Waldviertler-Menüfolge. Bei den Desserts präsentiert die Erdäpfel-Mohntorte die Schätze des Waldviertels – nach altem Familienrezept hergestellt und mit hausgemachtem Sauerrahmeis serviert. Nicht nur die kulinarischen Kreationen sorgen für sinnliche Genussmomente – auch das Ambiente ist besonders: der „Rote Salon“ und der Restaurant-Bereich sind in elegant-klassischem Stil eingerichtet und erinnern an einen Speisesaal der Renaissance-Zeit. Den typischen Wirtshauscharakter bietet das Jagdstüberl mit Schankbereich und Stammtisch.

Höchste Auszeichnungen von „Gault Millau Haube“ bis „Bib Gourmand“

Bereits im Jahre 1932 wurde der heutige Landgasthof „Zum Topf“ als Bierschank gegründet. Nach ausführlichen Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen übernahm Oswald Topf jun. 1995 den Betrieb und entwickelte die exquisite Küche stetig weiter. Im Jahr 1998 wurde erstmals eine Haube von „Gault Millau“ erkocht, die seither durchgehend verteidigt werden konnte. Dass gute Küche nicht teuer sein muss, bestätigt die „Bib Gourmand“-Auszeichnung für bestes Preis-Leistungsverhältnis des berühmten Gourmet-Reiseführer „Guide Michelin“.

Die malerische Waldviertler Natur erkunden

Beste Zutaten aus der Region finden im Landgasthaus Topf auf die Teller. Allen voran die Waldviertler Erdäpfel und der Waldviertler Mohn. Beide Pflanzen prägen auch die Landschaft des Waldviertels – von der üppigen Mohnblüte bis zur dezent-zarten Erdäpfelblüte. Bei einer Wanderung oder Radtour lässt sich die idyllische Waldviertler Natur mit ihren Wäldern, Feldern und Teichen erleben und genießen. Egal ob vor oder nach der Stärkung im Landgasthof Topf – die Waldviertler Landschaft lässt sich ideal zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Zahlreiche gut beschilderte Rad- und Wanderwege – wie der Vitis-Rundumweg oder der Teichweg – starten direkt in Vitis am Hauptplatz.

Kulinarikangebote im Norden Niederösterreichs