St. Oswald

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in St. Oswald

zum Reiseplaner hinzufügen

Nördlich des 1.013 Meter hohen Burgsteinbergs gelegen, bietet St. Oswald im Bezirk Melk nach Süden hin einen herrlichen Alpenblick. Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden St. Oswald, Stiegeramt und Fünfling. Sanft hügelige Wiesen-Landschaften und dichte Wälder prägen die Landschaft. Dank mehrerer gut markierter Wanderwege ist das gesamte Gemeindegebiet ein richtiges Wanderdorf. Interessant sind die – fürs sagenumwobene Waldviertel typischen – mystischen Steinplätze, die es zu erkunden gilt.

Die Steine von St. Oswald: Sehenswerte Naturdenkmäler

Mehrere eigen geformte Felsen laden in St. Oswald zum Schauen und Staunen ein. Der populäre Totenkopfstein ähnelt, wie der Name schon sagt, einem Totenkopf. Dazu schaut das Felsgesicht auch noch nach Norden –also in jene Himmelsrichtung, in der nach germanischem Glauben das Totenreich liegt. Im Kontrast dazu sieht der ebenfalls bekannte Herzstein einem Menschenherzen ähnlich. Früher wurde dieser „Durchschlupf-Stein“ zum Abstreifen von Krankheiten sowie als Fruchtbarkeitssymbol aufgesucht.

Schöne Freizeit in St. Oswald: Beste Aussichten & Bade-Freuden

Ein perfektes Wanderziel ist der Aussichtsberg Burgsteinmauer – mit herrlichem Ausblick, der bei guter Witterung bis hin zu Schneeberg und Dachstein reicht. Im Sommer lädt der große Badeteich St. Oswald zur Wasser-Action vor idyllischer Kulisse ein.

Basisdaten

  • Höhenmeter: 658
  • Einwohnerzahl: 1134
  • Anzahl Betten: 120