Schatzkammer der Basilika Maria Taferl

Museum

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Ein Raum in buntem, volkstümlichem Barock, ausgemalt mit Fresken, die an der Decke Erscheinungen der Ursprungsgeschichte und an den Wänden wunderbare Heilungen und Rettungen darstellen. Schatzkammern sind Tresore, Orte der Aufbewahrung von Kostbarkeiten. Die Schatzkammer einer Wallfahrtskirche ist nicht nur ein Ort zur Aufbewahrung von Kostbarkeiten, sondern auch ein „Tresor des Glaubens“.

Nicht die materielle, künstlerische oder historische Qualität der hier ausgestellten Gaben bestimmen ihren Wert, sondern die hinter ihnen stehenden Intentionen. Hinter jeder dieser Votivgaben steht ein höchst persönliches Anliegen oder Motiv. Mit diesen in vieler Hinsicht wertvollen Ausstellungsstücken sollte keinesfalls der Anschein erweckt werden, irdische Reichtümer anzuhäufen. Vielmehr soll durch das Aufbewahren und Ausstellen das Maß an tiefgläubiger Verehrung und Hingabe an die Gottesmutter bewusst gemacht werden.

Die Ausstellung, "gebaut geschätzt geliebt" besteht aus zwei Teilen:
1. Teil in der Schatzkammer der Basilika
2. Teil im Pfarrhofkeller (Eingang auf der Südseite vom Basilikaplatz Richtung Pfarrhofgarten aus)

Preise

  • Gruppen:
    Gruppen mit 10 Personen € 2,- p. Person
  • Einzelperson:
    Erwachsene: 3 Euro
  • Kinder:
    Kinder 1,50 Euro

Eignungen

  • schlechtwettergeeignet

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung