Im Wunderland der Gartenfantasie

zum Reiseplaner hinzufügen

Kunstgriff: Die Kittenberger Erlebnisgärten präsentieren neue Schaugärten, die von national und international tätigen Künstlern erzählen.

AustroPop und Ruhe: Die Kittenberger Erlebnisgärten interpretieren die Kunst von Falco und Erni Mangold auf ganz neue Weise.

60.000 m2 Inspiration, Genuss und Abenteuer: Die Kittenberger Erlebnisgärten bringen Groß und Klein zum Staunen. Mehr als 50 Schaugärten laden zum Erkunden ein. Hier warten Naturschätze im Wandel der Jahreszeiten und spannende Tage. Besonders für Kinder sind der Abenteuergarten und der Tierische Bauerngarten mit den Alpakas ein Highlight. All den Attraktionen setzt der Gartensommer eins drauf: Mit neuen Erlebnisgärten, die Kunst und Natur beeindruckend verbinden.

Der weiße AustroPop Garten

Ein Tribut an Falco auf 300 m2. Reinhard Kittenberger gestaltete 1987 den privaten Garten von Hans Hölzl in Gars am Kamp. Falcos Vorgaben von einst: blühende Vielfalt, geschlossene Uneinsichtigkeit und Plätze zur Entspannung. All diese Elemente geben jetzt auch im neuen AustroPop Garten den Ton an. Gleich wie Falcos Geschichte zum Ruhm.

Der Ruheraum Garten

Erni Mangold wird zur Garten-Muse: Der neue Ruheraum Garten wurde ganz nach ihren Wünschen angelegt und wuchs zum naturnahen Waldviertel-Garten. Hier sind heimische Sträucher und Hainbuchen sowie ein großer Baum zuhause. Felsen, Quelle und Bach ebenso. Auf der Baum-Bank kann man nicht anders als einfach durchatmen und genießen!

Nützliche Infos  
Öffnungszeiten: 14. März–31. Oktober 2021
Montag–Samstag 9–18 Uhr
Sonn- und Feiertag 10–17 Uhr 
Eintritt: € 11,50 für Erwachsene (ermäßigt € 9,90)
€ 7,50 für Kinder von 4 bis 14 Jahren
Niederösterreich-CARD: Eintritt einmalig kostenlos
Empfohlene Aufenthaltsdauer: ca. 2–2,5 Stunden