Abkühlung im Waldviertel

Wald und Wasser als Entspannungsoasen

Im Waldviertel können Erholungssuchende entspannt abtauchen – und das nicht nur im wortwörtlichen, sondern auch im übertragenen Sinne. Ob im schattigen Wald oder beim Sprung ins kalte Wasser: Das Waldviertel ist angenehm erfrischend! Ideal, um an heißen Sommertagen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Wenn das Wetter wärmer und die Getränke kühler werden, beginnt für Sonnenanbeter die beste Zeit des Jahres. Es gibt aber auch einige, denen die teils tropischen Temperaturen zu schaffen machen. Zum Beispiel Personen, die in der Stadt in Dachgeschoßen oder überhitzten Wohnungen wohnen. Eine Auszeit in Niederösterreich ist die perfekte Gelegenheit, um schlaflosen Nächten zu entfliehen – und den Sommer in vollen Zügen und vor allem inmitten unberührter Waldviertler Natur zu genießen. 

Waldviertler Kraftplätze für einen kühlen Kopf

Im Nordwesten Niederösterreichs erwarten alle Sommerfrischler reine Luft und mildes Reizklima , warme Tage und vergleichsweise kühle Nächte. Das trägt zur Schlafqualität bei und steigert das Wohlbefinden nachhaltig. Auf der Suche nach Plätzen der Ruhe, Energie und Kraft werden Sie in den Wäldern und Gewässern des Waldviertels fündig. 

Niederösterreichische Waldluft tut gut

Das Waldviertel trägt den Wald bereits im Namen – und die idyllischen Waldlandschaften sind vor allem im Sommer beliebte Rückzugsorte zum Abkühlen und Entspannen. Verschiedene schattige Naturschauplätze wie der Lohnbachfall, die Ysperklamm oder der Höllfall, umgeben von majestätischen Bäumen, laden zum Innehalten und Krafttanken ein. Fest steht: Ein Spaziergang zu wildromantischen Wasserfällen und beeindruckenden Felsformationen tut Körper und Seele gut. 

Zeit, aufzuatmen: Die staubarme und sauerstoffreiche Waldluft wirkt sich positiv auf Blutdruck, Puls und Herzfrequenz aus. Darüber hinaus trägt sie zum Abbau von Stresshormonen bei.

Erfrischendes Nass

Was braucht es für eine erfolgreiche Hitzeflucht? Meist reicht ein Sprung ins kühle Nass – am besten in eines der vielen regionalen Natur- und Badegewässer. Von berühmten Stauseen über naturbelassene Badeteiche bis hin zu familienfreundlichen Freibädern: Wasserspaß für Jung und Alt ist vorprogrammiert. Wie wäre es mit einem Ausflug zum Frauenwieserteich, Herrensee oder Stausee Ottenstein? Diese und weitere Waldviertler Gewässer garantieren sommerliches Badevergnügen.

Übrigens: Der Stausee Ottenstein wurde 2019 zum schönsten Platz Niederösterreichs gewählt.

Abkühlungstipps:

Ysperklamm, © Waldviertel Tourismus, Studio Kerschbaum

Wasserfälle

Raus aus der hitzegeplagten Stadt, hinein in unsere kühlen Wälder die vielerorts mit erfrischend sprudelnden Wasserfällen und Bachläufen überraschen.

Weiterlesen
Stausee Ottenstein, © Waldviertel Tourismus, Studio Kerschbaum

Stauseen

Wie wär´s mit einem Sprung ins kühle Nass? Die große Auswahl an Sport- und Freizeitangeboten sowie die Harmonie der unverwechselbaren Landschaft um die Kampstauseen machen die Region vor allem im heißen Sommer zu einem beliebten Erholungsgebiet.

Weiterlesen
Blick vom Überstieg Nationalpark Thayatal, © Waldviertel Tourismus, Studio Kerschbaum

Nationalpark Thayatal

Im Nationalpark Thayatal, unmittelbar an der Grenze zu Tschechien, findet sich auf engstem Raum eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Da der größte Teil des Nationalparks aus dichtem Wald besteht, ist er gerade an heißen Tagen ein beliebtes Ausflugsziel!

Weiterlesen
Nahe Gudenushöhle am Kremstalweg, © Waldviertel Tourismus, Studio Kerschbaum

Wald-Wanderwege

Viele Wanderwege im Waldviertel führen durch die idyllischen, schattigen Waldlandschaften, die vor allem im Sommer beliebte Rückzugsorte zum Abkühlen und Entspannen sind.

Weiterlesen

Bademöglichkeiten im sommerlichen Waldviertel:

Ergebnisse filtern
Wählen Sie aus!
Region
Ort
Stichwort