Burg Rappottenstein

Eines der ältesten Wahrzeichen des nordwestlichen Waldviertels

Die Burg Rappottenstein ist eine beeindruckende Festung im Baustil der drei Epochen Romanik, Gotik und Renaissance. In der Vergangenheit wurde sie drei Mal belagert, aber nicht zerstört - so ist sie noch heute für Besucher zu bewundern.

Die gigantische Burg Rappottenstein thront auf einem Granitfelsberg - sofort ist die Harmonie der Natur mit dem mächtigen Bauwerk zu erkennen. Dank laufender Restaurierungen konnte der mittelalterliche Charakter bis heute für Besucher bewahrt werden. Eine Besichtigung der Burg ist ausschließlich mit einer Führung möglich.

Führungen

Bei einer Führung durch die Burg Rappottenstein erleben Sie hautnah das mittelalterliche Ambiente der Festungsanlage. Im Inneren vermitteln Arkadengänge italienisches Flair – die Fresken, die Sie hier entdecken, sind seltene Beispiele der Profanmalerei des 16. Jahrhunderts.

Im Burgverlies erlangen Gäste Einblicke in die Härte des damaligen Strafvollzuges, während man im bezaubernden Burggarten entspannen und bei völliger Ruhe die Aussicht auf die alte Turmuhr genießen kann.

Führungszeiten (Dauer ca. 50 Minuten)

  • Ostern: Samstag, Sonntag, Montag 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr
  • 15. bis 30. April 2018: Samstag, Sonntag, Feiertag 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr
  • Mai bis September 2018: Dienstag bis Sonntag 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr
  • Oktober 2018: Samstag, Sonntag, Feiertag 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr

Gruppen bitte voranmelden!

Veranstaltungen

Als „Klangburg“ ist die Burg Rappottenstein während der Sommermonate Heimstätte für Musik, Kabarett und Workshops.

Informationen zu Veranstaltungen und Preise für die Führungen finden Sie unter:

www.burg-rappottenstein.at