Himmelteich bei Ottenschlag

zum Reiseplaner hinzufügen

Ein Anglerteich, wie er im Buche steht

Karpfen, Hecht, Forelle, Schleie, Zander: Fische in beachtlichen Größen tummeln sich im wunderschönen Himmelteich bei Ottenschlag. Der Teich ist das ganze Jahr über ein beliebter Treffpunkt von Fischern aus der Region und darüber hinaus.

Der rund sechs Hektar große Himmelteich bei Ottenschlag ist umringt von Schilfzonen und Verlandungsmooren. Je nach Jahreszeit spiegeln sie sich mal grün, mal rot auf der glatten Wasseroberfläche. Der idyllische Teich erinnert stark an einen schwedischen Waldsee.

Zwei Waldquellen fließen im Teich zusammen und versorgen ihn durchgehend mit frischem Wasser. Dadurch ist die Qualität des Wassers immer gleichbleibend gut, und die Fische können beachtliche Größen annehmen. So wurden bereits Hechte mit 13 Kilo, Welse mit 18 Kilo oder Karpfen mit 10 Kilo gefangen. Fangsaison ist von April bis Mitte Oktober. Fischerkarten gibt es beim Gemeindeamt Ottenschlag.

Tipp: Neben dem Himmelteich gibt es einen Imbissstand, der Erfrischungen und Snacks anbietet.

Touren mit Zwischenstopp am Himmelteich

Die Rundtour mit dem Bike, ausgehend von Martinsberg, führt auf einer Strecke von knapp 23 Kilometern auch am Himmelteich vorbei. Die Tour ist leicht und auch für Familien geeignet.

Direkt von Ottenschlag ausgehend nimmt die Teichstrecke für Wanderer gleich zwei Gewässer mit: den Himmelteich und den Weyrerteich. Die Route dauert rund drei Stunden und ist ebenso familienfreundlich.

Im Waldviertel tauscht man Inselhopping gegen Teichhopping! Neben dem Himmelteich ist auch der Klausteich ein wildromantisches Ziel für einen Tag am Wasser.