Stadtgemeinde Zwettl

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Zwettl-Niederösterreich

zum Reiseplaner hinzufügen
  • Wandergütesiegel

Mitten im Herzen des Waldviertels eingebettet liegt Zwettl – zwischen fünf Hügeln und rund um die Mündung der Zwettl in den Kamp. Das Flair von Barock- und Renaissancegebäuden im Mix mit der ursprünglichen Waldviertler Landschaft machen die Stadtgemeinde zu einem beliebten Urlaubs- und Ausflugsziel.

Gegründet wurde Zwettl von den Kuenringern, urkundlich erstmals erwähnt wurde die Stadt im Jahr 1139. Seit dieser Zeit leben und wirken auch die Zisterziensermönche im Stift Zwettl, dessen prächtige Gärten und Räumlichkeiten heute gerne besucht und besichtigt werden.

Zwettl erleben: im Museum oder unterwegs

Spannende Museen – wie das Stadtmuseum oder das Freimaurermuseum im Barockschloss Rosenau – vermitteln Geschichte und Kultur. Interessante Handwerksbetriebe wollen besichtigt werden. Dazu laden kurzweilige Stadtspaziergänge dazu ein, Zwettl im Rahmen unterhaltsamer Themen-Führungen zu entdecken.

Weitere historische Sehenswürdigkeiten in Zwettl sind u.a.

  • die Probstei Zwettl (mit Kirche, Kapelle und Friedhof),
  • das Alte Rathaus am Hauptplatz,
  • erhaltene Teile der Zwettler Stadtmauer,
  • die Pfarrkirchen Friedersbach, Marbach am Walde und Zwettl-Niederösterreich sowie die Evangelische Kirche Zwettl-Niederösterreich,
  • der 1994 von Friedensreich Hundertwasser entworfene Hundertwasserbrunnen am Hauptplatz sowie
  • eine prächtige barocke Pestsäule aus dem Jahr 1727.

Von Baden bis Bouldern: Sport & Action in Zwettl

Auch sportlich gibt es in Zwettl viel zu erleben – für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Das umfangreiche Freizeit-Angebot reicht dabei vom ganzjährig geöffneten ZwettlBad – mit Frei- und Hallenbad – über eine winterliche Kunsteisbahn bis hin zur tollen Kletterhalle.