Nationalpark Thayatal, © Waldviertel Tourismus, Studio Kerschbaum

Thayatalweg 630

zum Reiseplaner hinzufügen

Ein Weitwanderweg, der durch belebende Natur zu Kultur und Kulinarik führt

Der Thayatalweg 630 verspricht Abwechslung und Erholung zugleich – eine wilde Mischung aus allem, was das Waldviertel zu bieten hat. Vom Nebelstein im Waldviertel bis nach Retz im Weinviertel: Der facettenreiche Weitwanderweg ermöglicht Naturliebhabern eine faszinierende Tour durch vielseitige Landschaften.

Der Thayatalweg 630 gliedert sich in zwölf Etappen – eine bunter und abwechslungsreicher als die andere. Ihre Gemeinsamkeit: beeindruckende Naturschauspiele, die alle Wanderenthusiasten in ihren Bann ziehen.

Flexibilität ist dabei Teil des Abenteuers: Je nach Schwierigkeit und Länge der erwanderten Etappen, kann die Tour mehrere Tage oder bloß ein paar Stunden dauern – frei nach Lust und Laune. So können die Highlights entlang der Strecke in Ruhe erkundet werden. Am Thayatalweg 630 gibt es immerhin zahlreiche Gelegenheiten für abwechslungsreiche Zwischenstopps – Plätze und Aussichtspunkte, die zum Entdecken und Verweilen einladen. Die Etappeneinteilung kommt dem individuellen Wandergenuss daher ideal entgegen.

Genießen Sie wahre Erholung in der unverwechselbaren Natur des Waldviertels und tanken Sie frische Energie für den Alltag! Ganz nach dem Motto: Im Freien aufatmen – am Weitwanderweg.

Besonderheiten entlang des Weges

Ob Sie naturbegeistert, kulturinteressiert oder kulinarisch bewandert sind – der Thayatalweg 630 bietet vielfältige Erlebnisse für jeden Geschmack.

Die facettenreichen Landschaftsbilder entlang des Weitwanderwegs – geprägt von kuriosen Felsen, tosenden Flüssen und grünen Weiten – begeistern Naturliebhaber auf allen Etappen. Im Naturpark Dobersberg sowie im Nationalpark Thayatal finden sich wahre Besonderheiten aus Flora und Fauna – ein Muss für alle naturinteressierten Wanderer.

Das Schloss Weitra und die Burg Raabs stehen für kulturelle Abwechslung unterwegs. In Schloss-Museum, Rittersaal, Bibliothek und Co. finden sich vielerlei Anlässe zum Staunen, Erkunden und Genießen.

Wanderbegeisterte, die es ab und zu gerne gemütlich haben, kommen beim Schlendern durch die beschaulichen Kellergassen in Retz auf ihre Kosten. Das heimelige Ambiente und die kulinarischen Gaumenfreuden machen jede Wanderpause zum Genuss. Auch das Sole Felsen Bad in Gmünd, das Thayatal Vitalbad oder die Freizeitzentren Waidhofen und Langau laden zu entspannter Rast ein – an malerischen Orten, die perfekt sind zum Abschalten und Genießen.

Eckdaten des Thayatalweges

  • Länge: 181,79 km | 12 Etappen 
  • Einstieg an jedem Ort des Weitwanderweges möglich 
  • Höhenmeter insgesamt: 4.093 hm
  • Höchster Punkt: 1.004 m
  • Niedrigster Punkt: 259 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Planen Sie hier Ihre öffentliche Anreise: