Schloss Weitra

zum Reiseplaner hinzufügen

Erforschen Sie die Geschichte und die Geheimnisse des Schlosses vom Turm bis zu den Kellern.

Hoch über der Brauereistadt thront das Schloss Weitra. Der dreistöckige Renaissancearkadenhöfe ist ebenso sehenswert wie das Brauereimuseum, das Museum über den Eisernen Vorhang und nicht zu vergessen das Schloss Weitra Festival.

Geschichte

Hadmar II. von Kuenring ließ in den Jahren 1201 bis 1208 die Burgstadt Weitra anlegen und die Burg stand am höchsten Punkt des stufenförmig abfallenden Granitplateaus.
Ab 1590 begann der Neubau des Schlosses und wurde zu einem prächtigen Renaissanceschloss umgebaut.
Das Schloss erhielt seine heutige Gestalt allerdings erst im 18. Jahrhundert. Brände setzten der Stadt und dem Schloss schwer zu. Vier hohe barocke Giebel und die strengen dreigeschossigen Arkaden beleben den großen Innenhof mit dem Renaissancebrunnen.

Museen

Das Schlossmuseum gibt einen Überblick über mehr als 800 Jahr Geschichte der Stadt Weitra. Es zeigt mit Exponaten und Kunstwerken nicht nur die Geschichte der Kuenringer und der heutigen Hausherren, der Fürstenberger, sondern gibt auch Einblick in das Handwerk und die regionale Wirtschaftsgeschichte des Waldviertels.

Der Eiserne Vorhang ist das Thema der Ausstellung des Demokratieforums. Es ist ein Blick hinter den Stacheldraht der Europa ein halbes Jahrhundert trennte.

Eine Besichtigung des Schlossturmes ist ebenfalls sehr empfehlenswert – Sie genießen einen herrlichen Panoramablick ins Waldviertler Oberland bis über die Grenze Tschechiens.

Im Keller des Schlosses befindet sich das Biermuseum. Ausstellungsstücke rund um’s Bier dokumentieren die Vormachtstellung Weitras als älteste Braustadt Österreichs.

Schloss Weitra bietet seinen Besuchern aber auch viele Veranstaltungen: Konzerte von Klassik bis Pop, Theater und Kabarett, Sonderausstellungen, Feste, Bälle, Clubbings, Kunsthandwerksmärkte usw. Aber auch private Feste, wie Hochzeiten oder Jubiläen im festlichen Rahmen, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Sehenswertes