Gesundheitshotel Klosterberg

zum Reiseplaner hinzufügen

Fasten als Ausgleich, zum Abschalten, Loslassen & Auftanken

„Der andere Urlaub“ wird im Gesundheitshotel Klosterberg geboten, nämlich in Form eines Fasten-Aufenthalts. Probieren Sie es aus und genießen Sie die Ruhe im liebevoll geführten Familienbetrieb.

In der hektischen Zeit ist Heilfasten ein wunderbarer Weg, sich selbst etwas Gutes zu tun und sich auf die wesentlichen Dinge zu besinnen. Im Gesundheitshotel Klosterberg kann das Fasten mit einem entspannten Aufenthalt inmitten wunderbarer Natur richtig genossen werden.

Ausstattung

Das Gesundheitshotel Klosterberg steht auf einem sonnigen Südhang am Ortsrand von Langschlag. Architektur und Ausstattung repräsentieren den modernen Zeitgeist. Eine offene Bauweise und ständige Erneuerung unter Verwendung von natürlichen Baustoffen wie Holz, Glas, Stein und begrünte Dächer tragen zu einem größtmöglichen Wohlbefinden bei. Großzügige Glasfronten öffnen den Blick zum Garten und in die umliegende Natur.
Das 4-Sterne-Hotel umfasst 53 hochwertig ausgestattete Zimmer, sowie einen modernen Spa-Bereich ausgestattet mit verschiedenen Saunen, Infrarot-Kabine, Kräuterdampfbad und Salz-Spa.
Der offene Kamin in der Lounge verleiht dem Haus eine heimelige Atmosphäre. Schauküche und Kreativraum bieten auf 56 m² zahlreiche Möglichkeiten für Workshops, intensive Ruhe und Entspannung hingegen findet man im Meditationsraum. In der Bibliothek stehen ausgewählte Sachbücher und Unterhaltungsliteratur zur Verfügung, mit welcher man sich ungestört in den Leseraum zurückziehen kann.

Prävention:

Heilfasten

Fasten als Auszeit, in der wir uns bewusst wahrnehmen, hilft dabei, Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen und Energie zu tanken. Beim Heilfasten lebt der Körper nach einer inneren Reinigung sechs Trinktage lang von seinen Reserven. An zwei Aufbautagen wird der Körper dann wieder langsam an feste Nahrung gewöhnt. Die positiven Effekte sind vielfältig: Neben Entschlackung, Entsäuerung und Reinigung purzeln auch ein paar Kilos. Mit einem neuen positiven Körpergefühl fällt es auch leichter, schlechte Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten zu ändern. Am Klosterberg kann man die Seele baumeln lassen und in idyllischer Umgebung Kraft schöpfen.

Fasten im Gesundheitshotel Klosterberg

Den Großteil des Jahres bietet das Gesundheitshotel Klosterberg Tee-Saft-Fasten sowie das sanfte Obst-Gemüse-Fasten an, wobei sich während dieser Zeit im Haus ausschließlich Fastengäste aufhalten. Im Betrieb werden fast ausschließlich hochwertige, regionale Bio-Lebensmittel verwendet. Zusätzlich zu den geführten Wanderungen durch das sanft hügelige Waldviertel wird ein umfangreiches Bewegungs-, Entspannungs- und Informationsprogramm unter professioneller Anleitung mit individueller Teilnahme angeboten.

Fastenmethoden

Obst-Gemüse-Fasten
Dies ist eine sanftere Form des Fastens, bei der frisches Obst und gedämpftes Gemüse konsumiert werden. Durch den hohen Ballaststoffgehalt der zugeführten Nahrung bleibt der Verdauungstrakt weiterhin aktiv und das Immunsystem wird gestärkt. Obst-Gemüse-Fasten ist besonders Personen mit sensiblem Magendarmtrakt, reiferen Alter ab ca. 70 Jahren, Medikamenteneinnahme und Unsicherheit zu empfehlen. Diese Fastenkur besteht aus zehn Entlastungstagen, wobei täglich ca. 500-600 kcal zu sich genommen werden. Alle Speisen werden ohne Salz und Fett und fast ausschließlich vegan zubereitet.

Tee-Saft-Fasten
Tee-Saft-Fasten ist eine der bewährtesten und am meisten praktizierten Fastenmethoden. Diese Fastenform führt zu einer hohen Körperreinigung, da angesammelte Stoffwechselprodukte und Schadstoffe abtransportiert werden. Während der Trinktage werden keine festen Nahrungsmittel konsumiert und das Verdauungssystem wird zur Gänze entlastet und ist auf Erholung. In den folgenden sechs Trinktagen mit Tees, Wasser, Fruchtsäften und Gemüsebrühen lebt der Körper von seinen Reserven: Fettpölsterchen werden abgebaut und Giftstoffe, die sich im Laufe der Zeit in jedem menschlichen Organismus ansammeln – werden ausgeschieden. Da während den Trinktagen keine festen Lebensmittel konsumiert werden, wird der Verdauungstrakt zu Gänze entlastet. Die Fastenkur besteht aus zwei Einstiegstagen, sechs Trinktagen und zwei Aufbautagen, wobei täglich ca. 300 kcal zu sich genommen werden. Innerhalb der ersten drei Tage stellt sich der Körper auf die neue Situation ein und das Hungergefühl verschwindet.
Sorgfältiger Kostaufbau und Hinführung zu einem bewussten Lebensstil sind Thema der letzten beiden Tage.