Naturpark Heidenreichsteiner Moor

Auf den Spuren des Hochmoors

Das Herzstück des Naturparks bildet - wie schon der Name sagt - das große Hochmoor. Am Prügelsteg über dem Moor stehend kann die Moorgeschichte studieret und die Bewohner des Moores beobachtet werden.

Nahe der Stadt Heidenreichstein erstreckt sich das besonderes Naturjuwel: Das Hochmoor. In der Entdeckung seiner artenreichen Fauna und Flora liegt die große Faszination des Naturparks Heidenreichsteiner Moor. Typische Moorpflanzen, die über 10.000 Jahren Vegetationsgeschichte schrieben,  wie der fleischfressende Sonnentau, das Wollgras oder die Moosbeere sind hier zu bestaunen. Vom Prügelsteg aus können ebenfalls die große Jagdspinne, Eidechsen oder muntere Frösche entdeckt werden.

Der Naturpark bedeckt eine Fläche von rund 30 ha. Ein Drittel davon ist offenes Hochmoor, das an den mit Fichten, Kiefern und Birken bewachsenen Moorwald grenzt. Die kleine Entdeckungsreise für die ganze Familie führt entlang des 3,5 km langen Moorpfads bzw. zusätzlich entlang des 1,5 km langen Teichweges (auch mit Kinderwagen befahrbar).

Moormuseum

Zum Moor-Erforschen lädt auch das Haus des Moores im Moormuseum in ca. 2,5 km Entfernung ein. Die Schwerpunkte des Museums liegen in der Entstehung der Moore, den geologischen Grundlagen, der medizinischen Bedeutung der Moore, der Torfgewinnung und der Verwendung im wirtschaftlichen Bereich.

Attraktionen

  • Naturdenkmal „Hängender Stein“
  • Baumhoroskop
  • Prügelsteg über das Moor
  • Aussichtsturm
  • Moorpfad & Moortretanlage
  • Naturteich mit Bademöglichkeit
  • geführte Wanderungen,
  • Naturparkzentrum mit Gastronomie und Shop

Öffnungszeiten

Der Naturpark ist ganzjährig frei zugänglich. Die Öffnungszeiten des Naturparkzentrums entnehmen Sie bitte der folgenden Website.

www.moornaturpark.at