Waldviertelbahn Radweg

Ausflugsradroute von Bahnhof Groß Gerungs bis Bahnhof Gmünd

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

46,86 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 46,86 km
  • Aufstieg: 360 Hm
  • Abstieg: 546 Hm
  • Dauer: 3:30 h
  • Niedrigster Punkt: 486 m
  • Höchster Punkt: 808 m
Eigenschaften
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • geologische Highlights
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights

Details für: Waldviertelbahn Radweg

Kurzbeschreibung

Wenn nostalgischer Charme auf gebirgige Landschaft trifft und die traditionelle Lokomotive Flexibilität neu erfindet, hat das Abenteuer Waldviertelbahn Radweg gerade erst begonnen.

Beschreibung

Vom Bahnhof Groß Gerungs aus startet der vielseitige Waldviertelbahn Radweg, der, wie der Name es schon verrät, teilweise mit der Waldviertelbahn zurückgelegt werden kann. So lässt sich die Strecke flexibel und je nach Bedarf abkürzen und per Bahn zugleich um einen anderen Blickwinkel ergänzen.

 

Die abwechslungsreiche Tour führt jedoch nicht nur direkt an der Bahnstrecke entlang! Nein, man gelangt außerdem durch gebirgige waldviertler Landschaften sowie durch kleinere Orte mit heimeligem Flair. Unterwegs lädt das historische Schloss Weitra mit seinem atemberaubenden Ausblick und dem dazugehörigen Museum zu einem ausgedehnten Zwischenstopp ein. In Gmünd lohnt es sich außerdem, dem Glasatelier Burger  oder dem Naturpark Blockheide Gmünd-Eibenstein einen Besuch abzustatten. Der Rückweg nach Groß Gerungs kann schließlich ganz gemütlich mit der Waldviertelbahn zurückgelegt werden.

Startpunkt der Tour

Bahnhof Groß Gerungs

Zielpunkt der Tour

Bahnhof Gmünd

Wegbeschreibung für: Waldviertelbahn Radweg

Der Waldviertelbahn Radweg ist eine Fahrradtour der besonderen Art. Anders als bei den meisten Routen können die 49,58 Kilometer Gesamtstrecke nämlich je nach Bedarf gekürzt werden – das macht es ideal für Familien und Genussradfahrer.

Gestartet wird am Bahnhof Groß Gerungs. Von dort aus geht es über die Ortschaft Thail weiter nach Langschlag, Bruderndorf, Nonndorf und Abschlag. An diesem Punkt kann die Radtour zum ersten Mal beendet werden und ab jetzt besteht die Möglichkeit dazu auch an jedem folgenden Bahnhof. Die restliche Strecke legt man bei Bedarf bequem mit der Bahn zurück. Wer sich weiterhin für das Rad entscheidet, fährt über Mühlbach und Steinbach bis nach St. Martin.  Danach geht es weiter nach Weitra und Unserfrau-Altweitra bis zum letzten möglichen Stopp in Gmünd. Vom dortigen Bahnhof fährt die Waldviertelbahn wieder zurück zum Ausgangspunkt der Tour nach Groß Gerungs – nostalgisches und gemütliches Ambiente inklusive.

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Waldviertel Tourismus
Letzte Aktualisierung: 11.03.2022

Waldviertel Tourismus 
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2 
(T) +43 2822 54109 
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at 

www.waldviertelbahn.at  

Sicherheitshinweise

Die Strecke führt fast ausschließlich auf asphaltierten Straßen. 

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts