Marktgemeinde Weiten

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Weiten

zum Reiseplaner hinzufügen

Urlaub im Tal der Sonnenuhren: Die Marktgemeinde Weiten im Bezirk Melk empfängt ihre Gäste mit würziger Luft, reich bewaldeten Hängen und gepflegten Wiesen-Landschaften. Eingebettet zwischen dem Jauerling (959 Meter) und dem Ostrong (1060 Meter) – den Höhenzügen des südlichen Waldviertels – liegt der Wohlfühl-Ort in einem der schönsten Täler Niederösterreichs: dem Ysper-Weitental, auch bekannt als "Tal der Sonnenuhren“. Idyllische Ausflugsziele und herrliche Wanderwege machen den Aufenthalt in Weiten zum unvergesslichen Familien-Erlebnis.

Weiten: Sonnige Ausflugstipps für Groß & Klein

Die Schlosserei Jindra – ein 1858 gegründeter Traditionshandwerksbetrieb – belebt die alte Kunst des Sonnenuhren-Bauens laufend neu. Jede Sonnenuhr ist ein Unikat. Sonnenuhren-Haus und –Garten sowie die sonnige Dauerausstellung lassen sich im Rahmen einer Führung besonders spannend erleben. Empfehlenswert ist auch ein Besuch in Österreichs 1. Kamel-Reitschule – mit Workshops, Ausritten und vielen tollen Angeboten mehr.

Die Weitentaler Gartenbahn wiederum beeindruckt mit einer Eisenbahn-Anlage im privaten Garten. Die Besichtigung der Fahrt über eine Gleis-Länge von 135 Metern ist nach Voranmeldung gerne möglich. Im Sommer locken in Weiten außerdem Sand-Tennisplätze und das beliebte Freibad – mit schöner Liegewiese und Spielbereich.

Die Burgen in Weiten

Die restaurierte, in Privatbesitz befindliche Mollenburg am nördlichen Ortsende von Weiten war früher Sitz der Herrschaft Mollenburg, die der Ortschaft Weiten einst das Marktrecht verlieh. Die Burgruine Streitwiesen – rund vier Kilometer nördlich von Weiten gelegen – wurde von privaten Investoren restauriert. Heute ist sie als „Jugendburg“ bekannt – und damit eine gern besuchte Begegnungsstätte der Jugend.

Beliebte Themen-Wanderwege in Weiten

Basisdaten
  • Einwohnerzahl: 1125

Aktivitäten vor Ort