Waldkirchen an der Thaya

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Waldkirchen an der Thaya

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Waldkirchen an der Thaya liegt direkt an der Grenze zu Tschechien. Umgeben ist die naturverbundene Ortschaft im Thayatal von ausgedehnten Nadelwäldern. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahr 1188. Das heutige Gemeindegebiet umfasst neben Waldkirchen die Ortschaften Fratres, Gilgenberg, Rappolz, Rudolz, Schönfeld und Waldhers. Familien mit Kindern und ruhesuchende Urlauber finden hier schöne Unterkünfte und Ausflugsmöglichkeiten – fernab von Verkehrslärm, Stress und Hektik.

Ausflugsziele in Waldkirchen

  • Der große „Sauteich“ ist ein idyllischer Naturbadeteich inmitten einer grünen Landschaft. Mit Liegewiese und Beachvolleyballplatz gilt er in Waldkirchen als beliebter Sommer-Treffpunkt.
  • Das Museum Humanum beherbergt eine umfangreiche Sammlung an Kleinplastiken, Kultgegenständen und Insignien sowie Amuletten und frühen Werkzeugen aus fünf Kontinenten. Es will als Kulturbrücke zwischen Tschechien und Österreich verstanden werden.
  • Die sehenswerte Pfarrkirche von Waldkirchen weist romanische und barocke Elemente auf.
  • Am Friedhof von Waldkirchen liegt eine Gedenkstätte für die sudetendeutschen Heimatvertriebenen aus Iglau. Speziell gedacht wird 25 Kleinkindern sowie den Iglauer Kriegstoten. Kurz vor dem Grenzübergang Fratres erinnert eine weitere Gedenkstätte an die Vertriebenen aus Zlabings.

Waldkirchen: Tipps für Wanderer und Biker

Waldkirchen liegt an den schönsten Wanderwegen des Waldviertels – wie z.B. an der 3. Etappe der Thayarunde Waldviertel. Fahrrad-Fans wählen u.a. die tolle Thayarunde oder die beliebte ganztägige Graselweg-Thayaland-Runde 1.

Basisdaten

  • Einwohnerzahl: 669