Wallfahrtskirche Maria Laach

Aussichtspunkt, Kloster / Stift

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Die Wallfahrtskirche Maria Laach gehört zu den wenigen Kunstwerken des Landes, deren mittelalterliche Ausstattung sich fast unvermindert erhalten hat.

Wann genau die Wallfahrten nach Maria Laach begannen, liegt im Dunkeln.

Kirchenforscher gehen von einer fast 1000-jährigen Wallfahrtstradition aus. Das Ziel, die Pfarrkirche Maria Laach, liegt am Südhang des Jauerlings und hat sich ihre mittelalterliche Ausstattung weitgehend erhalten. 1380 wurde an Stelle der bisherigen Kirche der Bau des gotischen Gotteshauses begonnen, die Wallfahrten nahmen zu. Pilgergelöbnisse zur Pestzeit und Wunderheilungen im 18. Jahrhundert ließen immer mehr Wallfahrer zum gotischen Doppelaltar und seinem Gnadenbild „Maria Sechsfinger“ ziehen. Laut der Sage kam der sechste Finger der Madonna auch nach Übermalungen immer wieder zum Vorschein.

Standort & Anreise

  • Kontakt

    Wallfahrtskirche Maria Laach

    Pfarramt Maria Laach/Jauerling

    Maria Laach 1
    3643 Maria Laach am Jauerling
    AT

    Telefon: +43 2712 8339

    E-Mail: kirche.maria-laach@pgv.at
    Website: pfarre-maria-laach.at/

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Routenplaner Routenplaner


    E-Tankstellen im Umkreis des Ziels E-Tankstellen im Umkreis des Ziels

  • Lage/Karte

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung