Krahuletz-Museum

zum Reiseplaner hinzufügen

Eine Milliarde Jahre Erdgeschichte in Eggenburg erleben!

Besuchen Sie den ältesten Museumsbau Niederösterreichs und seine sehenswerten Ausstellungen!

Der Name des Museums geht auf den Sammler und Forscher Johann Krahuletz (1848-1928) zurück. Der spätere Professor für Geologie schuf den Grundstein der einzigartigen Sammlung erdgeschichtlicher, archäologischer und volkskundlicher Funde, die schon viele Besucher auf eine Zeitreise entführte.
  
Erleben Sie hier eine Milliarde Jahre Erdgeschichte – vom Hochgebirge über das  Eggenburger Meer zur Kältesteppe der Eiszeit (Mineralien, Gesteine & Fossilien). 

Dauerausstellung

Die archäologische Sammlung des Krahuletz-Museums zählt heute zu des bedeutendsten und umfangreichsten in Ostösterreich. Die ältesten Funde stammen aus der Altsteinzeit. Der Bogen spannt sich durch die gesamte Ur- und Frühgeschichte bis in das Frühmittelalter.

Im Kunstkabinett, der Schatzkammer des Museums, findet sich eine Sammlung ausgewählter Gemälde, Plastiken und Kleinkunstobjekte aus fünf Jahrhunderten.

Der Grundstock der Volkskundesammlung wurde von Johann Krahuletz gelegt. Neben bäuerlichem und bürgerlichem Mobiliar ist eine große Vielzahl von Trachtbestandteilen und Alltagsobjekten ausgestellt.

Neben 150 Uhren aus drei Jahrhunderten wird in der Ferdinand-Stangler-Uhrensammlung anhand von Modellen auch das Funktionsprinzip eines Uhrwerks erklärt. Das Zusammenspiel der einzelnen Bauteile, Gewichte, Zahnrad und Pendel lässt sich hierbei sehr verständlich vorzeigen.

Sonderausstellung

Sonderausstellungen Krahuletz-Museum