Weinsbergweg

Wandertour ausgehend von Gegenüber der Kirche

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

8,12 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 8,12 km
  • Aufstieg: 161 Hm
  • Abstieg: 161 Hm
  • Dauer: 2:00 h
  • Niedrigster Punkt: 908 m
  • Höchster Punkt: 1.005 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • geologische Highlights

Details für: Weinsbergweg

Kurzbeschreibung

Weinsbergweg - Bärnkopf, Nr. 60 Steine aus dem Weinsberger Granit, beeindruckende Felsformationen und ein wunderbarer Ausblick vom Weinsberg charakterisieren diesen Rundwanderweg.

Beschreibung

Der 8 Kilometer lange Weinsbergweg führt durch das größte geschlossene Waldgebiet Österreichs - den Weinsberger Wald. Man kommt vorbei an imposanten Felsformationen, wie den Saubergmauern und dem Wackelstein. Der Wackelstein lässt sich mit eigener Kraft bewegen. Beim Aufstieg auf den Weinsberg kommt man an den Resten einer Burganlage vorbei, welche aus dem 13. Jahrhundert stammt. Vom Gipfel hat man einen Ausblick über den gesamten Weinsberger Wald.

Startpunkt der Tour

Gegenüber der Kirche

Zielpunkt der Tour

Gegenüber der Kirche

Wegbeschreibung für: Weinsbergweg

Beim „Markierungsbaum” zweigen alle Wege von der Ortsstraße Richtung Süden ab. Bei einer Kreuzung mit den Übersichtstafeln wendet man sich nach Südosten, während die anderen Wege in südlicher Richtung weiter bergab führen. Über Forststraßen, vorbei am Felsengrat der Saubergmauern, kommt man nach 1 km zu einem Wackelstein. Am Dreiblöchlberg (1.000 m) kreuzen der Ysperklammweg und der Lichtbergweg. Weiter geht es bis zur Landesstraße und dort 250 m nach Osten bis zur Weinsbergwiese - ältester besiedelter Raum des Gebietes um Bärnkopf. Von hier führt der Weg über einige Stufen, vorbei an den Resten der Ruine, auf den Gipfel des Weinsberges - mit 1.005 m die höchste Erhebung. Von hier hat man einen wunderbaren Blick über das mächtige Waldgebiet. Wieder zurück zur Weinsbergwiese überquert man die Landesstraße, kommt nach ca. 500 m zur Trasse der ehemaligen „Waldbahn” (1919 bis 1932) und zurück nach Bärnkopf.

Anfahrt

A1 - Westautobahn; Abfahrt Melk - Donaubrücke - Donauuferstraße - Pöggstall - Martinsberg - Bärnkopf

Parken

Kostenloser Parkplatz beim Holzhackermuseum, bei der Gemeinde und bei der Kirche

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Ybbs Persenbeug, weiter mit dem Regionalbus 780 bis Martinsberg Pitzeichen, hier umsteigen in den Regionalbus 733 bis Bärnkopf.

www.vor.at

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Waldviertel Tourismus
Letzte Aktualisierung: 13.06.2022

Gemeinde Bärnkopf
3665 Bärnkopf Nr. 103
(T)+43 2874 82 12
(E) gemeinde@baernkopf.gv.at
(I)  www.baernkopf.gv.at

Tourismusbüro Bärnkopf
3665 Bärnkopf 114
(T) +43 28748401
(I)  www.baernkopf.gv.at

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 54109
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, funktionale Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, Kartenmaterial, ggf. Teleskopstöcke, Erste Hilfe Paket (Blasenpflaster), ausreichend Verpflegung (Jause, Müsliriegel, Obst, Wasser).

Sicherheitshinweise

Vergewissere dich bei Wahl deiner Route, ob sie deiner Kondition entspricht. Prüfe, ob die Gastronomiebetriebe, die du unterwegs besuchen willst, geöffnet haben. Packe dein aufgeladenes Mobiltelefon und Kartenmaterial in deinen Rucksack. Bei grenzüberschreitenden Touren bitte immer einen Reisepass bzw. einen Personalausweis mitführen.

Kartenempfehlungen

Wanderführer „Wandern im Herzen des Waldviertels“ erhältlich bei Waldviertel Tourismus und online hier zu bestellen.

Tipp des Autors

Im Sommer findet man unzählige Heidelbeersträucher entlang der Strecke.

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts