Allegro Vivo: Das ganze Waldviertel erklingt

zum Reiseplaner hinzufügen

Ein Festival – über 50 Konzerte in 30 Spielstätten vom 06. August bis 19. September 2021

Seit 1979 wird das internationale Kammermusik-Festival Allegro Vivo im Waldviertel abgehalten. Jeweils von August bis September finden in Burgen, Schlösser, Kirchen und historischen Stätten über 50 Konzerte statt.

Spielfreude, Inspiration und Leidenschaft vereinen sich unter dem Motto „Humoresque“ – Ein leidenschaftlicher Festivalsommer zu einem musikalischen Höhenflug, wenn Allegro Vivo von 06. August bis 19. September 2021 an 30 aufsehenerregenden Spielorten Kammermusik auf allerhöchstem Niveau präsentiert.

Das Festivalorchester Academia Allegro Vivo versprüht Leidenschaft und Esprit, wenn es unter der künstlerischen Leitung von Vahid Khadem-Missagh, das Eröffnungskonzert am 08. August in Stift Altenburg gestaltet.

Highlight in der Festivalstadt Horn ist jedes Jahr das Galakonzert am 21. August im Kunsthaus Horn, wenn das Festival Symphony Orchester unter dem Dirigat von Festivalgründer Vahid Khadem-Missagh erklingt.

Internationale Künstlerpersönlichkeiten

Internationale Künstler, wie unter anderem Georg Breinschmid, Malin Hartelius, Réka Szilvay, Christian Ostertag, Thomas Selditz, Wen-Sinn Yang, Christopher Hinterhuber, Hyung-ki Joo, Yu Horiuch, Johanna von der Deken, Tanja Becker-Bender, Sophia Jaffé, Roland Glassl, Gregor Horsch, Jan Jiracek von Arnim und Christoph Zimper finden in der Kammermusik zueinander und lassen Spielorte wie das Stift Altenburg, das Schloss Greillenstein, die Basilika Maria Dreieichen, das Stift Geras, die Burg Raabs, das Schloss Rosenburg oder die Burg Rappottenstein erklingen.