Burgruine Kaja

Unterwegs in der Nationalparkregion Thayatal

Östlich von Merkersdorf liegt die 800 Jahre alte Ruine Kaja. Vom Burgfried aus genießt man einen schönen Überblick über den Nationalparkwald im Kajabachtal. Eindrucksvoll sind auch das Verlies und der mehr als 50 m tiefe Brunnen.

Nahe der Thaya liegt malerisch, in unberührter Natur, die mehr als 800 Jahre alte Ruine Kaja. Vom Turm der Ruine Kaja bietet sich ein wunderschöner Blick über das Nationalparkgebiet Thayatal. Im Burghof kann man unter einer Jahrhunderte alten Linde rasten und kühle Erfrischungen zu sich nehmen.

Sehenswertes

Sonderausstellungen und Dokumentationen über die Geschichte der Burg laden zu einem Besuch ein. Doch auch Palas, Brunnen, Waffenkammer, Rittersaal, Kapelle und Verlies sollten Sie gesehen haben.

Ausgehend von der Feste Kaja können Wanderungen durch das Thayatal unternommen werden.

Die Burg verfügt über einen Autobusparkplatz und eignet sich besonders gut für Betriebsausflüge und Schulwandertage. Rittersaal, Kapelle und der Burghof können für Hochzeiten und Feiern gemietet werden.