Kloster Pernegg

Fastenurlaub im Waldviertler Kloster

Ein Fastenaufenthalt im Kloster Pernegg bietet Zeit und Raum zur Selbstreflexion. Ruhe und Stille, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Nutzen Sie die Gelegenheit, beim Heilfasten im Waldviertel fernab des Alltags zu sich selbst zu finden.

Abschalten, loslassen und aufs Wesentliche konzentrieren: Heilfasten ist ideal, um neue Sichtweisen zu erlangen, in sich hineinzuhören und die Bedürfnisse des Körpers bewusst wahrzunehmen. Was den Fastenurlaub in einem Kloster so besonders macht? Die spirituelle Tradition wird bis heute gepflegt, während zeitgemäße Impulse für Körper, Geist und Seele ein außergewöhnliches Ambiente schaffen. 

Das Angebot im Kloster Pernegg

  • präventives Heilfasten nach individuellen Bedürfnissen
  • Klosterfasten, Themenfasten oder 10-Tagesfasten nach Dr. Buchinger
  • Ayurvedafasten, Basenfasten und Autophagie-Fasten: „Doping für die Zellen“ als weitere Fastenmethoden
  • gemeinsame Unternehmungen zu verschiedenen Themen
  • Fastenspeisen aus regionalen Bio-Produkten und abgestimmte SONNENTOR-Kräutertees

Übrigens: Einmal in der Woche kann jeder, der möchte, am freiwilligen Stille-Tag den „Gewinn durch Stille“ erfahren. 

Die Ausstattung im Kloster Pernegg

Das Waldviertel ist für seine vielen natürlichen Kraftplätze bekannt – und auch im 1153 gegründeten Prämonstratenser Chorfrauenkloster sind sie überall spürbar. Eine solch kraftspendende und energetisierende Umgebung verstärkt die Wirkung beim Fasten. Jedes der 50 Zimmer eröffnet einen herrlichen Blick auf den philosophischen Garten oder die umliegenden Wälder. 

Funktionell und großzügig. Zum Fastenzentrum gehören außerdem ein kleiner Saunabereich, eine Infrarot-Wärmekabine und ein großer Gymnastikraum mit Fitnessgeräten. Zum Entspannen und Verweilen laden verschiedene Meditations-, Gruppen- und Aufenthaltsräume sowie der weitläufige Klostergarten ein.

Gemeinsames Heilfasten in Pernegg

Anregende Gespräche, gegenseitige Ermutigung und das Kennenlernen anderer Sichtweisen: Eine positive Gruppenenergie trägt entscheidend zum Fastenerfolg bei. Schließlich fühlt man sich in der Gruppe geborgen und gut aufgehoben. Gleichzeitig bietet das Kloster Pernegg genügend Freiraum für diejenigen, die Zeit für sich brauchen. Allen offenen Fragen zum Heilfasten  begegnen kompetente Fastenbegleiter mit umfangreichem praktischem Wissen. 
Ob allein oder in der Gruppe, eine Woche oder zehn Tage: Eine Fastenkur im Waldviertel heilt Körper und Geist. Überzeugen Sie sich selbst!

Tipps: Freizeit und Umgebung

Stift Geras, © Waldviertel Tourismus, lichtstark.com

Stift Geras

Die Tür ist geöffnet, aber noch mehr das Herz: Das Chorherrenstift Geras im Bezirk Horn heißt seine Gäste herzlich willkommen. Egal ob Kunst- oder Naturliebhaber, die das Gespräch oder die Stille suchen. Auf dem Boden alter Klostertradition sind alle Wege offen – auch zum Ausflug mit der ganzen Familie in Richtung Naturpark Geras. Man kann sich hier eine wunderbare Auszeit gönnen.

Weiterlesen
Perlmuttmanufaktur, © Waldviertel Tourismus, Robert Herbst

Erlebnis Perlmutt Manufaktur

In Felling bei Hardegg produziert ein Unternehmen seit über 100 Jahren und mittlerweile in der fünften Generation Knöpfe und Schmuck aus Perlmutt. Besucher können hier nicht nur schöne Stücke erwerben, sondern auch deren Herstellung miterleben.

Weiterlesen
Basilika Maria Dreieichen, © Basilika Maria Dreieichen

Basilika Maria Dreieichen

Über dem Horner Becken, auf der Höhe des Manhartsberges liegt die zweitürmige Wallfahrtskirche Maria Dreieichen, die als eine der schönsten Wallfahrtskirchen Österreichs gilt.

Weiterlesen
Ruine Kollmitz, © Waldviertel Tourismus, Studio Kerschbaum

Ruine Kollmitz

Die eindrucksvolle mittelalterliche Burgruine Kollmitz bei Raabs an der Thaya diente lange Zeit als Grenzverteidigung gegen Böhmen

Weiterlesen
Burg Raabs, © Waldviertel Tourismus, lichtstark.com

Burg Raabs

Über dem Zusammenfluss der Mährischen und der Deutschen Thaya thront Raabs, eine der ältesten Steinburgen Österreichs. Am steilen Felsen, die Stadt überragend. Auf der Atlane stehend hat man das Gefühl, man stünde am Bug eines Schiffes, das in die Vergangenheit segelt. Welche Geschichten mögen sich hier zugetragen haben und welche findet man in der „Bibliothek der Provinz“ inmitten alter Gemäuer?

Weiterlesen
Naturpark Geras, © Naturparke Niederösterreich, Robert Herbst

Naturpark Geras

Wenn schon Ausflug in den Zoo, dann am besten in einen mit heimischen Wildtieren! Der Naturpark Geras im nördlichen Waldviertel ist aber mehr als ein Zoo – er ist ein 132 Hektar großes Naturerlebnis. Gut zu wissen für Herrchen: Im Naturpark Geras sind Hunde an der kurzen Leine erlaubt!

Weiterlesen
Schloss Greillenstein, © Waldviertel Tourismus

Schloss Greillenstein

Greillenstein bewahrt mit seiner erhaltenen Renaissanceeinrichtung Tradition, wo die Bretterböden knarren und die Spuren des Alterns nicht verborgen werden. Geschichte aus erster Hand erfahren Sie, wenn ein Mitglied der Familie durchs Haus führt.

Weiterlesen
Stift Altenburg, © Waldviertel Tourismus, lichtstark.com

Stift Altenburg

Über den Wäldern des Kamptales trifft im Benediktinerstift zu Altenburg vollendete Harmonie auf barocke Urständ‘ – bis hinunter in die Tiefen des Klosters begegnet man Faszination pur. Hier kommt man an dem Namen Paul Troger nicht vorbei, hier entdeckt man wahre Größe in mehrfacher Hinsicht – und hier sollte man zumindest einmal gewesen sein.

Weiterlesen
Schloss Rosenburg, © Waldviertel Tourismus, lichtstark.com

Schloss Rosenburg

Hoch über dem Kamptal, von weitem sichtbar, thront das Renaissanceschloss Rosenburg auf einem mächtigen Felsen. Die eindrucksvolle Anlage gleicht einem Refugium und besticht mit außergewöhnlicher Atmosphäre. Mit mehr als 65.000 Besuchern im Jahr ist sie eine der bestbesuchten Attraktionen Niederösterreichs. Man muss die einfach gesehen haben!

Weiterlesen